Unfalldrama im Veedel Kölner (74) fährt in Gegenverkehr – kurz darauf ist er tot

Unfall_Venloer1

Ein SUV-Fahrer (74) fuhr auf der Venloer Straße in den Gegenverkehr. Das Symbolfoto zeigt einen Einsatz im November 2020 nach einem schlimmen Unfall.

Köln – Als es Montagnachmittag (12. April) auf der Venloer Straße krachte, ahnte niemand, wie tragisch der Unfall enden sollte. Während eine beteiligte Autofahrerin lediglich leicht verletzt wurde, starb ein SUV-Fahrer (74) wenige Stunden später.

  • Folgenschwerer Unfall auf der Venloer Straße
  • Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen
  • 74-jähriger Kölner trotz Reanimationsmaßnahmen verstorben

Unfalldrama in Köln-Bickendorf: Dacia-SUV gerät plötzlich in den Gegenverkehr

Das Unfalldrama in Köln-Bickendorf. Zeugen sahen, wie der 74-Jährige gegen 14 Uhr mit seinem Dacia-SUV plötzlich auf der Venloer Straße von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr fuhr. 

In Höhe der Nagelschmiedgasse stieß der SUV schließlich mit dem entgegenkommenden Kombi einer 61-Jährigen zusammen. Die Fahrerin erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen.

Zeugen beobachten Unfalldrama in Köln und handeln sofort

Anders der 74-jährige Rentner. Ersthelfer befreiten den leblosen Kölner aus seinem Fahrzeug und führten bis zum Eintreffen des Notarztes Wiederbelebungsmaßnahmen durch. 

Anschließend wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht. Von dort kam wenige Stunden später die traurige Nachricht, dass der 74-Jährige gestorben ist. 

„Derzeit prüft die Kölner Rechtsmedizin, ob ein internistischer Notfall zu dem Unfall geführt hat“, erklärt ein Polizeisprecher. Das Verkehrskommissariat habe die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.