Rosenmontag 2023 Klima, Trump, Putin: Das sind die Persiflage-Wagen für den Kölner Zoch

„Sind überwältigt“ Der Dom vorm Dom: Pänz gestalten besonderes Jubiläums-Geschenk für KG Alt-Köllen 

Jubiläumsgeschenk für die KG Alt-Köllen vor dem Kölner Dom.

Der Dom vorm Dom: Pänz der Kindertanzgruppe Kölsche Harlequins überreichtem dem Vorstand der KG Alt-Köllen um Präsident Stephan Degueldre (5. v. r.) am Freitag (21. Oktober 2022) ein besonderes Gemälde zum 140. Jubiläum – und das ganze vor ein toller Kulisse.

Eine Jubiläums-Session steht an: Zum 200. Mal wird in Köln der organisierte Karneval gefeiert. Aber auch die KG Alt-Köllen feiert in dieser Session runden Geburtstag.

Der organisierte Kölner Karneval feiert in der kommenden Session ein ganz besonderes Jubiläum: Bereits zum 200. Mal wird die fünfte Jahreszeit eingeläutet, für viele jecken Kölnerinnen und Kölner ist diese Session mit dem Motto „200 Jahre Kölner Karneval: Ov krüzz oder quer“ also eine ganz besondere.

Aber diese runde Zahl bleibt in diesem Jahr nicht das einzige große Jubiläum. Denn die KG Alt-Köllen, die 1883 in der Wirtschaft „Im Kranz“ in der Mühlengasse gegründet wurde, feiert in der Session ihr 140-jähriges Bestehen. Für die Karnevalsgesellschaft mit Sitz in der Altstadt-Süd ist es also ebenfalls ein spezielles Jahr – am Freitag (21. Oktober 2022) wurde der Vorstand dafür mit einem ganz besonderen Geschenk überrascht.

Karneval in Köln: KG Alt-Köllen winkt Zuschauerrekord in neuer Session

Die KG Alt-Köllen hatte am Freitagnachmittag zur Pressekonferenz in der Präsidentensuite im Dorint Hotel geladen. Dort wurde natürlich von Präsident Stephan Degueldre und Senatspräsident Markus Lüdemann auch über die anstehende Jubiläums-Session und die geplanten Veranstaltungen der Karnevalsgesellschaft gesprochen.

So finden auch in diesem Jahr wieder jecke Feste im Stapelhaus und der Hofburg statt – die beiden Veranstaltungen feierten ihre Premiere im vergangenen Jahr. Damit begrüßt die KG Alt-Köllen in diesem Jahr erstmals über 11.111 Gäste bei neun Veranstaltungen – kölscher geht es wohl gar nicht.

Der Vorverkauf läge momentan bei rund 60 Prozent, wie die KG angab. Die Gesellschaft sei damit zufrieden, da aufgrund der ungewissen Corona-Lage in der vergangenen Session keine langfristigen Planungen möglich waren und nun mit vielen kurzfristig entschlossenen Jecken gerechnet werden. Die Preise liegen dabei zwischen 19,90 Euro und 42 Euro in der verhältnismäßig erschwinglichen Kategorie.

Kölner Karnevalsgesellschaft: Besonderes Geschenk für die KG Alt-Köllen

Zu einem ganz besonderen Moment kam es dann, als die kleinsten Karnevalistinnen und Karnevalisten ihr Geschenk zum Jubiläum der KG überreichten.

Zusammen mit der „Du bist wertvoll“-Stiftung und deren Gründer Nicolai Müller entwarf die Kindertanzgruppe Kölsche Harlequins der KG Alt-Köllen gemeinsam mit dem bekannten Künstler SAXA (Dr. Sascha Lehmann) ein ganz besonderes Portrait des Kölner Doms. Auf vielen einzelnen Patches schrieben die Pänz ihre Antworten zu den Fragen: Was denkst, spürst oder siehst du bei dem Wort Karneval? Was verbindet uns alle?

Senatspräsident Markus Lüdemann (l.) und Präsident Stephan Degueldre der KG Alt-Köllen stehen vor dem Kölner Dom.

Senatspräsident Markus Lüdemann (l.) und Präsident Stephan Degueldre freuen sich auf die Jubiläums-Session der KG-Alt-Köllen.

Die vielen einzelnen Antworten der jungen Jecken ergeben ein Abbild des Kölner Doms. Thorsten Herwig, stellvertretend für die Eltern sowie die Tänzerinnen und Tänzer der Kölschen Harlequins, sagt zur Entstehung der Überraschung für den Vorstand: „Selbst bei den Kleinsten der Kleinen, um die sechs Jahre alt, gab es vorher Gespräche zu Hause, was fällt mir ein, was will ich dazu schreiben? Das sind dann schon Kunstwerke für sich alleine, wenn so ein i-Dötzchen konzentriert zwei Stunden auf ein Blatt schreibt.“

Nehmen Sie gerne hier an unserer Umfrage teil:

Antworten waren dabei beispielsweise „Alaaf“, „Pappnas“, „Tanzmariechen“ oder der „1. FC Köln“. Das Geschenk erfüllte seinen Zweck. „Die Überraschung ist vollends gelungen, wir sind überwältigt“, kommentierte Präsident Degueldre die feierliche Übergabe.

Das Dom-Kunstwerk soll nun in Zukunft die Geschäftsstelle der KG schmücken – Karneval ist eben für jeden ein Jeföhl, egal ob Alt oder Jung. Oder getreu dem Motto der KG Alt-Köllen: „Mit Spaß und Freude Brauchtum und Tradition pflegen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.