Er wurde nur 59 Trauer um US-Star-Rapper Coolio – Freund findet ihn tot auf Badezimmer-Boden

„Bist du nicht ganz dicht?“ Kölner Kult-Sänger macht Corona-Test – Bruder rastet aus

Der Kölner Entertainer Jürgen Milski macht eine Corona-Selbsttest – allerdings mit wenig Erfolg.

Der Kölner Entertainer Jürgen Milski macht eine Corona-Selbsttest – allerdings mit wenig Erfolg. Ein Video postete er bei Instagram.

Der Kölner Kult-Sänger Jürgen Milski musste einen Corona-Selbsttest machen, doch dabei passierte ihm ein schwerwiegender Fauxpas. Sein Bruder kann es nicht fassen.

Auch ein Jürgen Milski (58) muss regelmäßig einen Corona-Test machen – doch diesmal ging das beim Kölner Moderator, Sänger und Entertainer komplett schief.

Was war passiert? Jürgen Milski ließ sich von seinem Bruder Peter dabei filmen, wie er einen Corona-Selbsttest macht. Hintergrund: Der 58-Jährige wollte an einem Dreh teilnehmen, dafür musste ein negativer Test vorgelegt werden. Dazu nutzte der ehemalige „Big Brother“-Star ein entsprechendes Corona-Test-Kit.

Jürgen Milski: Kölner Entertainer macht Corona-Selbsttest

„So, jetzt seid ihr live dabei, quasi, wie ich hoffentlich negativ bin“, kündigt Jürgen in dem Clip an, den er im Anschluss auf Instagram veröffentlichte. Ganz fachmännisch bohrt er mit dem Stäbchen in seinem rechten Nasenloch herum. Dann taucht er das Stäbchen in die Flüssigkeit. Soweit alles richtig und ganz unspektakulär.

Alles zum Thema Jürgen Milski

Doch dann passiert der Fauxpas. Jürgen Milski tröpfelt die Tropfen in das Test-Kit – doch in die falsche Öffnung. Nämlich da hinein, wo man normalerweise das Ergebnis abliest.

Sein Bruder kann es nicht fassen und brüllt: „Ey, was machst du? Du musst das in das kleine Loch reinträufeln und nicht in den großen Schlitz!“ Jürgen schaut total entgeistert und lacht dann los.

Auch sein Bruder kann sich nicht mehr halten und fragt: „Bist du nicht ganz dicht oder was? Hast du noch nie einen Corona-Test gemacht?“

Jürgen Milski patzt bei Corona-Test – Bruder kann es nicht fassen

Und Bruder Peter legt nach: „Jetzt wissen wir alle, warum der Jürgen immer negativ ist.“ Jürgen Milski nimmt es gelassen und schreibt zu dem Video: „Voll ins falsche Loch!“ Seine Fans kommentieren das Video natürlich fleißig und geben dem Entertainer Tipps:

  • „Anleitung gut durchlesen, bevor man loslegt. Gibt ja tatsächlich verschiedene Tests, aber die Entwicklerflüssigkeit muss immer in das kleine Feld.“
  • „Du musst das Stäbchen 15 Sekunden in beide Nasenlöcher mehrmals drehen, dann das Stäbchen in der Flüssigkeit auch 15 Sekunden drehen.“
  • „Und der Stab muss mal deutlich weiter rein.“
  • „Macht nix, mein Mann hat die komplette Flüssigkeit da reingehauen.“

Im Anschluss testete sich Jürgen Milski übrigens erneut. Das Ergebnis ist nicht bekannt. Hoffen wir mal, dass der 58-Jährige dann das richtige Loch gefunden hat.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.