Corona in Köln Überraschung geglückt: Inzidenzwert ändert plötzlich die Richtung 

Seilbahn über der Zoobrücke in Köln.

In Köln, hier ein Symbolfoto der Seilbahn über der Zoobrücke am Freitag (27. August), pendelt der Inzidenzwert aktuell um die 150.

Das Neueste zur Corona-Lage in Köln. Der EXPRESS-Ticker hält Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Köln. Kein Tag, an dem man in Köln nicht auf die neuesten Entwicklungen in Sachen Corona schaut. Denn mit steigenden oder sinkenden Inzidenzwerten verändert sich aktuell auch unser Leben.

Neue Beschränkungen? Neue Lockerungen? Auf den Corona-Trend kommt alles an. Aber wie geht es weiter? Können Impfungen und politische Maßnahmen die Pandemie eindämmen? Im EXPRESS-Ticker erfahren Sie alles zur aktuellen Lage in Köln.

Update vom 31. August: Starker Rückgang beim Inzidenzwert

  • Überraschung beim Inzidenzwert in Köln: Mit 12,7 Punkten fällt der Wert so stark wie schon lange nicht mehr und landet am Dienstagmorgen bei 149,3.
  • 91 neue Fälle wurden registriert, damit sind bisher seit Beginn der Pandemie 59.574 bestätigte Corona-Fälle zu verzeichnen. Die Zahl der Todesfälle bleibt aktuell bei 732 stehen.

Update vom 30. August: Inzidenzwert für Köln klettert steil nach oben

  • Der Inzidenzwert für Köln ist nach Angaben des Landeszentrum für Gesundheit in NRW zu Wochenbeginn erneut stark angestiegen und liegt am Montag, 30. August, bei 162,1. Noch am Vortag lag er noch bei 154,3.
  • Es wurden 263 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden registriert. Es gab keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Die Gesamtzahl wird hier mit 732 angegeben.

Update vom 29. August: Inzidenz setzt Negativ-Trend fort

  • Der Inzidenzwert ist erneut gestiegen, wenn auch nur minimal. Er liegt jetzt bei 154,3. Das ist ein Plus von 0,3 im Vergleich zum Vortag. 
  • Es wurden weitere 296 Covid-19-Fälle in Köln gemeldet. Somit liegt die Gesamtzahl bei 59.220. 
  • Es gibt keine neuen Todesopfer. Die Zahl der verstorbenen Personen liegt unverändert bei 732. 

Update vom 28. August: Inzidenz nimmt weitere Negativ-Hürde

  • Der Blick auf die Entwicklung des Inzidenzwertes ist erschreckend trübe wie das vermeintliche Sommerwetter. Die 150-Marke wurde übersprungen. Am Samstag, 28. August, meldete das Landeszentrum Gesundheit NRW für Köln eine Inzidenz von 154 – das ist ein sattes Plus von 5,1. 
  • Die Zahl der gemeldeten Fälle stieg um 306 und liegt somit seit Pandemie-Beginn bei insgesamt 58.924.
  • Zumindest eine gute Nachricht gibt es für Köln: Es sind keine weiteren Toten zu beklagen. Die Zahl der Corona-Opfer liegt weiterhin bei 732.

Update vom 27. August: Kein neuer Todesfall –  doch Inzidenzwert steigt wieder an 

  • Er steigt und steigt. Nachdem der Inzidenzwert in Köln am Donnerstag nach langer Zeit endlich  gesunken ist, liegt der Wert zum Wochenende hin am Freitag (27. August) nun bei 148,4 und ist damit wieder um 8,9 Punkte angestiegen. 
  • Erneut positiv: Am dritten Tag in Folge wurde kein weiterer mit dem Coronavirus in Verbindung stehender Todesfall gemeldet. 
  • Laut dem Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) sind 353 neue Corona-Fälle hinzugekommen, womit die Stadt Köln nun 58.618 gemeldete Infektionen zu verzeichnen hat.

Update vom 26. August: Endlich! Inzidenzwert sinkt – kein neuer Todesfall

  • Das hatten wir schon lange nicht mehr! Der Inzidenzwert fällt am Donnerstag (26. August) auf 139,4 zurück und ist damit seit Mittwoch um 5,7 Punkte gesunken. 
  • Ebenfalls positiv: Es ist laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) kein weiterer Todesfall hinzugekommen. 
  • Insgesamt liegt die Zahl der Corona-Fälle in Köln aktuell bei 58.265. Damit wurden seit dem Vortag 205 neue Fälle gemeldet.

Update vom 25. August: Keine Entspannung beim Inzidenzwert, ein neuer Todesfall

  • Es geht weiter nach oben, und zwar in großen Schritten: Auch am Mittwoch (25. August) ist der Inzidenzwert in Köln gestiegen, diesmal um 7,6 Punkte auf 145,1.
  • Gleichzeitig wurde ein neuer Todesfall gemeldet. Die Zahl der Toten mit positivem Corona-Test steigt damit auf 732.
  • Insgesamt sind innerhalb der vergangenen 24 Stunden 286 neue Fälle gemeldet worden, damit steigt die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie auf 58.060.

Update vom 24. August: Inzidenz steigt, ein Veedel ganz vorne

  • Auch am Dienstag (24. August) sind die Corona-Zahlen weiter gestiegen: Laut Landeszentrum für Gesundheit kletterte sie gegenüber dem Vortag um 4,1 Zähler auf jetzt 137,6.
  • Eine Zahl hat sich weiter nicht verändert: Es ist kein neuer Todesfall hinzu gekommen. Somit sind in Zusammenhang mit Corona in Köln bislang 731 Menschen gestorben.
  • Insgesamt wurden bislang 57.775 Corona-Fälle gemeldet. Das war ein Plus von 159 Fällen gegenüber dem Vortag. 
  • Ein Blick auf die Inzidenzen in den Kölner Veedeln: Hier ist aktuell Godorf mit einer Inzidenz von 476,4 der Spitzenreiter in Köln. 

Update vom 23. August: Inzidenz steigt – nur ein Wert bleibt gleich

  • Steigen die Zahlen weiter? Zumindest am Montag (23. August) ist kein Ende dieser Entwicklung in Sicht. Der Inzidenzwert für Köln steigt erneut und liegt nun laut dem Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) bei 133,5. 
  • Lediglich Todesfälle sind keine weiteren hinzugekommen. Weiterhin liegt die Zahl hier bei 731 verstorbenen Menschen. 
  • Bei den Neuinfektionen sieht das leider anders aus. Hier wurden am Montag 187 neue Corona-Fälle gemeldet. Damit liegt der Wert in der Stadt Köln bei 57.615 neuen Corona-Infektionen. 

Update vom 22. August: Inzidenz schießt deutlich nach oben

  • Die Zahlen von Beginn des Sommers, wo man noch gegen die 35 kämpfte, sind wohl vorerst vorbei: Am Sonntag lag der Inzidenzwert in Köln laut Robert-Koch-Institut bei 127,9, was ein Plus von 17,1 gegenüber dem Vortag bedeutet.
  • Die gemeldeten Todesfälle haben sich zum Glück nicht gesteigert: Sie bleiben bei 731 Menschen stehen.
  • Anders bei den Neuinfektionen: Die Zahl der gemeldeten Fälle stieg ebenfalls weiter in die Höhe, denn es wurden 347 neue Corona-Infektionen gemeldet.   Somit erhöht sich die Zahl auf insgesamt  57.429.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.