Kölner Weihnachtsmärkte Glühweintassen mitnehmen: Betreiber reagieren überraschend

5F9EF400D395B080

Auf Kölner Weihnachtsmärkten nehmen Touristen gerne Glühweintassen als Souvenir mit.

Köln – Wenige Tage vor Weihnachten wimmelt es auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten in Köln von Besuchern.

Besonders der Genuss von Glühwein gehört hier bei vielen zu den beliebtesten Traditionen. Dabei wird als Souvenir sowohl von Kölnern als auch von Touristen gerne mal die eine oder andere Glühweintasse mit nach Hause genommen.

Glühweintasse mitnehmen – ist das überhaupt erlaubt?

Doch was immer wieder als selbstverständlich hingenommen wird, ist in Wahrheit sogar eine Straftat! Laut Stiftung Warentest sei die Mitnahme von Glühweintassen trotz bezahltem Pfand nicht legal.

Beim Kauf des Glühweins wechsle zwar der Tasseninhalt den Eigentümer, jedoch nicht die Tasse selbst. Streng genommen mache sich der Standbesucher sogar der Unterschlagung schuldig (lesen Sie hier mehr).

Glühweintassen auf Kölner Weihnachtsmärkten

Jedoch gelte im Allgemeinen zwischen Glühweinverkäufer und Kunde ein gegenseitiges Einverständnis, dass die Tassen nach der Bezahlung des Pfands mitgenommen werden können.

Rodney Ranz, der Betreiber des Weihnachtsmarkts „Heinzels Wintermärchen” auf dem Kölner Heumarkt und Alter Markt, sieht darin keine Probleme:

„Wir denken, dass unsere Tassen eine schöne Erinnerung sind und freuen uns, wenn die Menschen sie auch zuhause benutzen. Wir lassen jedes Jahr ein neues Motiv vom Maler Eugen Barz kreieren. So sind unsere Heinzeltassen mittlerweile ein begehrtes Sammlerobjekt.“

HeinzelsWintermärchen_Credit_RolandBreitschuh-5329

Die Glühweintassen auf dem Weihnachtsmarkt „Heinzels Wintermärchen” sind beliebte Sammelobjekte.

Kölner Glühweintassen werden bis nach Brasilien geschickt

Auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom sieht das nicht anders aus. Auch hier sei es gerne gesehen, wenn die Besucher ihre Glühweintassen mit nach Hause nehmen. „Es ist eine gute Werbung für uns”, berichtet die Sprecherin des Marktes Monika Flocke.

„Wir bekommen außerdem auch Anfragen von Sammlern aus der ganzen Welt. Wir haben unsere Tassen schon nach Brasilien oder Kanada geschickt”, erzählt sie weiter. Sogar aus China kam bereits eine Bestellung. Dabei seien die Portokosten für die leidenschaftlichen Sammler auch nur von geringer Bedeutung.

Glühweintassen auf Weihnachtsmarkt: Hier sind sie legal zu kaufen

Wer die Tassen dennoch auf ganz legalem Wege erwerben möchte, könne dies natürlich auch für den Pfand-Preis an den Infoständen der Weihnachtsmärkte oder am Glühweinstand tun.

Der Verlust der Glühweintassen werde in der Regel von den Verkäufern bereits mit eingeplant. „Rund 80 Prozent der Tassen kommen nicht wieder am Stand an”, schätzt die Sprecherin eines Weihnachtsmarktes. (cab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.