Ex-WDR-Manager tot Flugzeugabsturz: Trauriger Abschied von Vater und Tochter aus Köln

trauer

Eine von sechs Trauer-Anzeigen im Kölner Stadt-Anzeiger.

Köln/Zell am See – Der tragische Absturz einer kleinen Privatmaschine an einem Berg nahe Zell am See kurz vor Weihnachten entsetzte Deutschland und Österreich und traf Köln mitten ins Herz: Der Pilot, ein 66-jähriger Familienvater aus Rodenkirchen, starb noch an der Unfallstelle, seine zwölfjährige, behinderte Tochter erlag am 2. Weihnachtsfeiertag in einem Krankenhaus in Österreich ihren schweren Verletzungen.

feuerwehr bruck

Die Absturzstelle liegt mitten in einem steilen Hang.

Eine weitere Tochter im Alter von neun Jahren überlebte wie durch ein Wunder das Unglück. Die Familie – die Ehefrau plante, im Auto nachzukommen – wollte mit Freunden aus dem Veedel den Weihnachtsurlaub im Salzburger Land verbringen. Das Unglück warf auch bezüglich der schlechten Flugbedingungen viele Fragen auf. EXPRESS hat sie in diesem Bericht ausführlich beantwortet (hier lesen Sie mehr).

Kölner trauern mit der Familie

Die Trauer war und ist unfassbar: Zahlreiche Angehörige, Freunde, Nachbarn und Familien aus dem Kölner Süden, aber auch die Sportkameraden seines Vereins WSV Blau-Weiß Rheidt in Niederkassel, dem Reinhard Bialke seit fast einem halben Jahrhundert angehörte, nehmen an diesem Wochenende in Traueranzeigen und Nachrufen Abschied von dem sympathischen Familienvater und seiner kleinen „Lotti“.

Ein Bekannter zum EXPRESS: „Wir sind immer noch geschockt und fassungslos. Um seiner behinderten Tochter das Reisen zu erleichtern und schneller anzukommen, nahm er sie gerne in der Maschine mit. Dass beide nun durch diesen Flugzeugabsturz ums Leben kommen, ist so tragisch.“

Kölner Opfer war bei Lufthansa und WDR

Reinhard Bialke war ein bekannter Kölner Manager: 1982 kam er als Diplom-Ingenieur von der Lufthansa in die Technische Direktion des WDR. Nach mehreren Führungspositionen wurde er 2001 Leiter der Hauptabteilung Produktion und verantwortete den Equipment-Einkauf.

2018-SR22T

Mit so einem Flugzeug vom Typ Cirrus SR22T soll die Familie aus dem Raum Köln verunglückt sein.

2005 wurde er Geschäftsführer der WDR-Tochterfirma Gebäudemanagement GmbH und leitete ebenfalls bis vor wenigen Jahren die WDR-Tochter „German Broadcasting Centre Brussels“, die die vom Kölner Sender genutzten Immobilien in Brüssel verwaltete.

Zeitgleich baute er als Geschäftsführer mit einem Partner eine Firma für Wohn – und Gewerbeobjekte in Köln und Bonn auf und wurde so zu einer bekannten Größe in der Immobilienbranche im Rheinland. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.