Achtung, Rückruf Wer diese schwarze Maske trägt, geht ein großes Risiko ein 

Kölsch-Ritual Urgestein der Bläck Fööss: „Biergräbnis“ am zweiten Weihnachtstag

errygrab

Ritual: Fööss-Urgestein Erry Stoklosa erklärt im EXPRESS was es mit diesem Bild auf sich hat.

Köln – Der Mann ist 73, sprudelt vor Ideen und ist auch in den sozialen Netzwerken sehr aktiv. Wer ihn kennt, der weiß: Bläck Fööss-Urgestein Erry Stoklosa ist auch in der Corona-Zeit immer wieder für eine Überraschung gut.

Und so wartet der Musiker auch zu Weihnachten mit einem überraschenden Schnappschuss auf...

Erry postete ein Foto des Grabes seiner Eltern. Darauf ist eine Flasche Kölsch abgelegt. Was hat es nur mit diesem „Biergräbnis“ auf sich?

Auf EXPRESS-Nachfrage klärt die Fööss-Legende („En unserem Veedel“) auf: „Ich mache das immer an Weihnachten und zum Geburtstag meines verstorbenen Vaters. Dann lege ich ihm ein Kölsch aufs Grab auf dem Westhofener Friedhof.“

Köln: Erry Stoklosa von den Bläck Fööss erklärt sein Weihnachtsritual

Das Ganze hat seinen Ursrprung in der einstigen Gartenarbeit.

Erry erinnert sich schmunzelnd: „Mein Vater hat früher für mich den Garten immer gemacht. Und nach der Arbeit stand immer eine eiskalte Flasche Kölsch dann für ihn in der Garage quasi als Belohnung parat, die hat er dann mit dem obligatorischen Zigarillo genossen. Mit diesem Wissen hab ich mir gedacht: An seinem Geburtstag und zu Weihnachten kriegt er jetzt immer sein Kölsch.“

erry1

Erry Stocklosa singt aus dem Fenster seines Hauses in Porz-Westhoven das Veedelslied.

Kölsch auf dem Grab? Kommt gut an. Das Feedback in den sozialen Netzwerken auf den Schnappschuss ist jedenfalls einhellig positiv.

Ansonsten war es auch für Stoklosa Corona-bedingt ein ganz unspektakuläres, stilles Fest.

Mit seiner Partnerin Maggie und deren Tochter blieb er daheim. „Natürlich war es bei mir ruhig, ich hab ja keine Eltern mehr und keine Geschwister. Wegen Corona haben wir uns auch entschieden, dass meine Tochter uns diesmal nicht besucht. Wir haben über Facetime eine Stunde gechattet.“

Bläck Fööss Köln: Erry Stoklosa würde sich impfen lassen

Gespannt wartet der Kult-Musiker darauf, dass die Impfungen in Köln so richtig in Gang kommen. Erry: „Natürlich werde ich mich impfen lassen, sobald ich darf.“ 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.