Detlef Kowalewski Das dritte Leben des Kölner Ausbrecher-Königs

Kowalewski

Detlef Kowalewski posiert zusammen mit dem Polizisten Dieter Beutel (l.) vor der JVA Ossendorf in Köln, aus der er damals ausbrach! Beutel ist der Kommissar, der ihn in den Knast brachte - und ihm damit das Leben rettete.

Köln – Er war im ersten Leben Rock- und Metal–Gitarrist. Er wurde  zum Drogenkriminellen. Brach als Gefangener aus dem Kölner Klingelpütz und einem Gefängnis in Holland aus und floh nach Brasilien, wo er wieder im Knast landete. Sein zweites Leben.

Und wieder gab es ein Leben danach, das dritte. Das vielleicht beste. Detlef Kowalewski (57) hat darüber, über seine bewegte Vergangenheit, ein Buch geschrieben. Den Kölner Kommissar, der ihn damals verhaftet hat, bezeichnet er heute als seinen Lebensretter.

Detlef Kowalewski2

Detlef Kowalewski mit seinem Buch „Zur Hölle - Kohle, Knast & Rock´n Roll" vor der JVA Ossendorf in Köln.

Detlef Kowalewski hat sich ein Haus auf der Azoren-Insel Santa Maria im Nord-Atlantik gekauft. Direkt an der Steilküste gelegen mit einem traumhaften Ausblick aufs Meer. Vor einem selbst gebauten Pferdestall grasen sechs Kaltblüter, die er und seine Ehefrau Lorena (40) vor dem Schlachthof gerettet haben. Wer den Dormagener heute kennenlernt, kann kaum glauben, dass es sich bei ihm um den Ausbrecher-König vom Rhein handelt.

Drogen und Kunsthehlerei

Wegen Drogenbesitz und Kunsthehlerei wurde Kowalewski in Köln und in Holland verurteilt. Beide Male brach er aus den Gefängnissen aus und flüchtete nach Brasilien.

„Dort landete ich wieder im Knast, weil ich von dem mafiösen Kali-Kartell zum Drogenschmuggel gezwungen und von der Polizei erwischt wurde“, so Kowalewski. Nach dreieinhalb Jahren hinter brasilianischen Gittern kam er nach Deutschland zurück, saß die Reststrafe ab. Nun wollte er seine Freiheit genießen. Die Beziehung zu seiner Frau und den drei Söhnen ging in die Brüche.

Kowalewski kaufte sich eine Segeljacht und reiste damit los. Er lernte Lorena kennen und lieben. Mit ihr zusammen segelte der Dormagener vier Jahre lang in Dritte-Welt-Länder, um dort Lesebrillen und Spielsachen an Bedürftige zu verteilen. „Als wir  an der Azoren-Insel Santa Maria vorbeikamen, war für uns klar, dass wir genau hier leben wollen.“

Vor zwei Jahren heirateten Kowalewski und Lorena nach acht Jahren Beziehung.

„Ich tätowiere seit meinem elften Lebensjahr”

Auch geschäftlich läuft es für den Ex-Ausbrecher-König rund. „Ich tätowiere seit meinem elften Lebensjahr. Inzwischen bin ich auch  bei Prominenten aus Musik, Fußball und Showbiz gefragt, die mich weltweit für ihre Tattoos einfliegen lassen.“ 

Detlef Kowalewski12

Seine frühere Metal-Band: Als Gitarrist der Band „High’n Dry“ feierte Kowalewski Erfolge.

Am Donnerstag stellte er in Dormagen sein erstes Buch über sein Leben „Zur Hölle -  Kohle, Knast & Rock 'n' Roll“ vor. Das packende 192 Seiten starke  Werk (Verlag: Edition Steffan) ist für 14,90 Euro erhältlich.

Verrückt: Der Kölner Kripokommissar Dieter Beutel, der ihn damals festgenommen und eingebuchtet hat, ist heute mit Kowalewski befreundet. „Er hat mir den Arsch gerettet. Hätte Dieter mich damals nicht festgenommen, würde ich heute nicht hier stehen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.