Corona-Horror für Kölner TV-Familie Frank Fussbroich: „Hab' mich in Schlaf geknatscht”

01K___25_71-116148943_ori

So kennen die Fans die Kult-Familie: Annemie, Fred, Elke und Frank Fussbroich.

Köln – An ein normales Weihnachtsfest war 2020 wegen Corona nicht zu denken. Doch als TV-Star Frank Fussbroich am ersten Weihnachts-Tag (25. Dezember) bei seinen Eltern zu Gast war, geriet die Lage komplett außer Kontrolle. Corona-Schock für die Kölner Kult-Familie!

Die Fussbroichs: Mama Annemie wegen Corona im Krankenhaus

Denn: Mama Annemie (73) musste ins Krankenhaus eingeliefert werden! „Als ich bei meinen Eltern zu Besuch war, starrte sie mich nur an, war völlig weggetreten", erzählt Frank Fussbroich gegenüber RTL.

21463369_904107926420376_6406577073592253382_n

Annemie Fussbroich feierte 2017 ihren 70. Geburtstag.

Sein erster Verdacht sei ein Schlaganfall gewesen, deswegen habe die Familie gleich den Rettungsdienst gerufen. Die Diagnose im Krankenhaus allerdings war eine andere: Corona. Auch am Dienstag (5. Januar) soll sie weiterhin auf der Isolierstation eines Kölner Krankenhauses liegen.

Schock an Weihnachten: TV-Star Frank Fussbroich muss Notarzt rufen

Der Tag war für TV-Star Frank (u.a. „Das Sommerhaus der Stars”) ein Schock, der auch für viele Tränen sorgte. Als Frank seine Mutter am 25. Dezember besuchte, wollte sie das Bett zunächst nicht verlassen. „Als sie sich dann doch zu mir ins Wohnzimmer gesetzt hat, musste ich weinen, weil ich sie nicht wiedererkannt habe.”

MDS-EXP-2018-06-26-71-134413016 (2)

Fred, Annemie und Frank Fussbroich (v.l.) 1998 in Köln.

Er habe dann den Notarzt gerufen, weil seine Mutter nicht mehr gesprochen habe. Der Notarzt habe sie mitgenommen. „Und danach habe ich mich in den Schlaf geknatscht” so Frank. „Ich dachte anfangs: Jetzt stirbt die mir und kommt nicht mehr wieder.” Gott sei Dank habe man Annemie im Krankenhaus aber helfen können, sie sei auf dem Weg der Besserung.

Die Fussbroichs: Auch Papa Fred angesteckt, Familie in Quarantäne

Doch die Krankheit sorgt nicht nur für den längeren Aufenthalt von Annemie im Krankenhaus, sondern hat auch Auswirkungen für den Rest der Familie: Auch Vater Fred hat Corona, bisher allerdings ohne Symptome. Doch auch deswegen ist Frank Fussbroich beunruhigt: „Mein Vater ist lungenkrank und kriegt schwer Luft. Deswegen mache ich mir da natürlich auch große Sorgen.”

Wie der Rest der Familie sei der Papa aber seit dem 28. Dezember in Quarantäne. Frank Fussbroich und Ehefrau Elke dürfen ihr Haus bis zum 7. Januar nicht verlassen, weil sie Kontakt zu den positiv getesteten Eltern hatten.

Keine Frage: Weihnachten 2020 war für die Kölner TV-Familie ein Fest zum Vergessen. Frank Fussbroich: „Das war für mich das schlimmste Weihnachten aller Zeiten und ich wünsche keinem, dass er so etwas jemals erlebt.” (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.