Letzter WM-Held von 1954 Deutscher Fußball trauert um Horst Eckel (†89)

Irre Pläne Nach Abriss: Wird Kölner Kult-Club an anderer Stelle wieder aufgebaut?

Neuer Inhalt (3)

Von dem beliebten Club in Köln-Ehrenfeld ist am Donnerstag (18. Februar) nichts mehr zu erkennen.

Köln – Er war eine der angesagtesten Adressen in Köln-Ehrenfeld. Doch jetzt ist vom „Heinz Gaul” an der Vogelsanger Straße/Lichtstraße nichts mehr zu erkennen. Am Donnerstag (18. Februar) wurde der beliebte Club abgerissen.

  • Heinz Gaul in Ehrenfeld wurde abgerissen
  • Der Club weicht Wohnungen und Büros
  • Fortschreitende Aufwertung Ehrenfelds

Kölner Club „Heinz Gaul” in Ehrenfeld wurde abgerissen

Im Mai hatte sich der Inhaber des Clubs, Jörg Vandrey, noch relativ optimistisch gezeigt. Der Plan, das „Heinz Gaul” zugunsten von Wohnungen und Büros abzureißen, bestand schon seit längerer Zeit.

HeinzGaul_Ehrenfeld_Club

Das Heinz Gaul in Köln-Ehrenfeld weicht neuen Bauten. 

Aber der Mietvertrag wurde immer wieder verlängert. Dass die Corona-bedingte Schließung im März 2020 jetzt aber doch endgültig war, hatte Vandrey damals nicht zu 100 Prozent glauben wollen.

Aufwertung in Ehrenfeld: Einige Clubs wurden bereits abgerissen

Jetzt gibt es die bittere Gewissheit. Die Kölner Plattenfirma „Feines Tier” postete als einer der ersten die Bilder des Abrisses und schrieben rührende Zeilen an den Club. Er werde „noch schmerzlich in Köln und vor allem in Ehrenfeld vermisst werden.”

Das „Heinz Gaul” ist nicht der erste Club, der der geplanten Aufwertung Ehrenfelds zum Opfer fällt. Auch das „Underground“, der „Sensorclub“ oder die „Papierfabrik“ wurden in den letzten Jahren abgerissen.

Bezüglich der Zukunft des „Heinz Gaul” hatte Vandrey im Mai zumindest noch Hoffnungen geweckt. Er würde schon gerne irgendwo anders wieder aufmachen, hatte er gesagt.

Es gibt auch schon konkrete Pläne für eine neues Projekt, berichtet Vandrey am Donnerstag dem EXPRESS. In der Nähe des alten „Heinz Gaul” habe er bereits ein Objekt an der Hand, in dem man etwas völlig Neues realisieren könnte .

„Heinz Gaul”-Besitzer optimistisch für neuen Ehrenfelder Club

Eine der Hallen des Geländes sei geeignet für einen neuen Club. Ob er den gleichen Namen tragen werde wie sein Vorgänger, sei naheliegend, aber noch nicht endgültig entschieden. Es könnte aber noch weitaus mehr entstehen, gibt Vandrey preis. „Auf dem Gelände sind viele Möglichkeiten gegeben, zum Beispiel auch kulturelle Veranstaltungen oder Konzerte.”

Mit der Stadt gab es bereits erste Gespräche, die zunächst vielversprechend starteten. „Wir sollten beide daran interessiert sein, ein neues Kulturzentrum für Köln entstehen zu lassen”, meint Vandrey. Es dauere allerdings nun schon eine ganze Zeit und gehe nicht so richtig vorwärts, gibt er zu Bedenken.

Trotz der Vorfreude auf das neue Projekt, schaue er wehmütig auf das alte „Heinz Gaul” zurück. „Seit zwei Jahren war der Abriss geplant, aber der Vertrag wurde doch immer wieder verlängert. Das zehrt an den Nerven.”

Der Club war ein wichtiger Teil seines Lebens, doch er sei sehr dankbar für die außergewöhnliche Zeit.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.