Ab Samstagabend Ganz Köln soll neue „Veedel“-Hymne gleichzeitig spielen: Und so geht's

Viele Künstler beteiligen sich an der Neuinterpretation des Bläck-Fööss-Klassikers „In unserem Veedel“.

Viele Künstler beteiligen sich an der Neuinterpretation des Bläck-Fööss-Klassikers „In unserem Veedel“.

Köln – Die Neuinterpretation des Bläck-Fööss-Klassikers „In unserem Veedel“, bei der neben den Fööss selber auch Mitglieder von Brings, Höhnern, Paveier, Cat Ballou, Kasalla und Erdmöbel sowie Carolin Kebekus, Klaus Heuser, Andrea Berg, Jürgen Zeltinger und Bernd Stelter mitwirken, ist zur Zeit vor allem im Netz extrem populär: Bisher verzeichnen die Initiatoren des Projekts „Veedelband“, die Filmemacher Andreas Fröhlich und Wilm Huygen, mehr als 1,5 Millionen Zugriffe auf das Video (hier lesen Sie mehr).

Nun gibt es eine neue Initiative der Veedelband: Ab Samstagabend soll das Lied mit Hilfe einer speziellen Webseite (https://balkonsync.de/) täglich um 21.05 Uhr am Fenster oder auf dem Balkon vom Smartphone oder Tablet synchron abgespielt werden – als Zeichen der Solidarität für die Helden der Krise. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.