Corona in Köln Nach Datenpanne: 1505 Neuinfektionen, Inzidenz steigt erstmals wieder an

Ein Blumenbeet am Heumarkt. Im Hintergrund ist der Kölner Dom und die Altstadt zu sehen.

Die Inzidenz in Köln ist am Montag (11. April 2022) wieder angestiegen. Das Foto wurde am 19. März 2022 aufgenommen.

Wie lange grassiert die Omikron-Variante noch in Köln? Wie entwickelt sich das Pandemie-Geschehen in der Rheinmetropole? Tag für Tag richtet sich der Blick auf das Infektions-Geschehen in Köln. Der Corona-Ticker auf EXPRESS.de gibt einen aktuellen Überblick.

In diesem Newsticker informieren wir Sie über alle wichtigen Themen rund um die Pandemie: Erfahren Sie hier die neuesten Zahlen, die aktuellen Entwicklungen sowie wichtige Beschlüsse und Regeln.

Update vom 11. April: Nach Übermittlungsfehler: Inzidenz in Köln steigt wieder

  • Nachdem das Robert Koch-Institut am Sonntag für Köln aufgrund eines Übermittlungsfehlers lediglich eine einzige Corona-Infektion gemeldet hatte, erreichen die Zahlen am Montag wieder Normal-Niveau. Das RKI meldete 1505 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Seit Pandemiebeginn haben sich insgesamt 319.662 Menschen in Köln mit dem Coronavirus infiziert.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt um 100,7 Punkte auf 705,3.
  • Das RKI meldet einen weiteren Todesfall für Köln, die Zahl der im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorbenen Menschen liegt in der Domstadt damit bei 1030.

Update vom 10. April: Vermutlich Meldefehler bei Zahlen

Alles zum Thema Robert Koch-Institut
  • Das Robert Koch-Institut meldet am Sonntag (10. April) bei den Neuinfektionen in Köln lediglich einen Fall. Das ist äußerst unrealistisch und vermutlich auf einen Übertragungsfehler zurückzuführen beziehungsweise darauf, dass das Kölner Gesundheitsamt keine Zahlen weitergeleitet hat. Letzteres ist schon einige Male vorgekommen. Da wurde die Zahl der Neuinfektionen allerdings mit Null angegeben.
  • Dementsprechend wird die Zahl der bislang insgesamt gemeldeten Corona-Fälle weiterhin mit 318.156 angegeben. Die Inzidenz sank um 82,4 auf nun 604,6. Auch wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet.

Update vom 9. April: Weniger Neuinfektionen pro Tag, Inzidenz sinkt

  • Die Neuinfektionen in Köln werden von Tag zu Tag weniger. Laut Robert Koch-Institut (RKI) hat es am Samstag (9. April) im Vergleich zum Vortag 1176 neue Ansteckungen gegeben.
  • Insgesamt steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Köln damit auf 318.156. 
  • Auch der Inzidenzwert in Köln sinkt seit mehreren Tagen stetig. Er liegt am Samstag (9. April) bei 687. Das ist im Vergleich zum Vortag ein Rückgang von  14,8.
  • Laut RKI hat es fünf weitere Todesfälle in Köln gegeben. Seit Beginn der Pandemie hat es in Köln schon 1029 Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19 gegeben.

Update vom 8. April: Über 1000 Neuinfektionen an einem Tag, Inzidenz weiter im Sinkflug

  • In Köln hat es am Freitag (8. April) laut Robert Koch-Institut im Vergleich zum Vortag 1.318 Neuinfektionen gegeben. 
  • Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Köln auf 316.980
  • Der Inzidenzwert liegt bei 701,8. Im Verglich zum Vortag ist das ein Rückgang von 45,2.
  • Eine weitere Person ist an den Folgen einer Coronainfektion gestorben. Seit Beginn der Pandemie hat es in Köln 1024 Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19 gegeben.
  • In Köln sind 886.366 Personen vollständig geimpft. Das entspricht 81,46 Prozent der Bevölkerung. 705.565 Personen haben eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Update vom 7. April: Weniger Neuinfektionen, zwei Todesfälle

  • Das Robert Koch-Institut (RKI) hat in Köln am Donnerstag 1.310 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit sind es 519 Fälle weniger als noch am Vortag. Insgesamt haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie damit 315.662 Kölnerinnen und Kölner mit dem Coronavirus infiziert.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gesunken und liegt am Donnerstag bei 747,0. Das sind 60,5 Punkte unter dem Wert des Vortags.
  • Es gab laut RKI zwei weitere Todesfälle. Damit sind in Köln 1023 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestoben.

Update vom 6. April: Fast 2000 Neuinfektionen, Inzidenz sinkt stark

  • In Köln hat es laut Robert Koch-Institut im Vergleich zum Vortag 1.829 Neuinfektionen gegeben.
  • Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Köln auf insgesamt 314.352.
  • Der Inzidenzwert liegt am Mittwoch (6. April) bei 807,5. Im Vergleich zum Vortag ist ein Rückgang von 73,4.
  • Im Vergleich zum Vortag hat es zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. Seit Beginn der Pandemie sind damit insgesamt 1.021 Menschen an den Folgen einer Infektion gestorben.

Update vom 5. April: 635 Neuinfektionen, Inzidenz sinkt weiter

  • Das Robert Koch-Institut (RKI) hat für Dienstag 635 Corona Neuinfektionen in Köln gemeldet. Am Tag zuvor waren es 473.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt erneut und liegt jetzt bei 880,9 Punkten. Am Montag lag sie noch bei 965,9 und fiel erstmals wieder unter die Marke von 1000. Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich nun insgesamt 312.523 Kölnerinnen und Kölner mit dem Coronavirus infiziert.
  • Es gab laut RKI außerdem einen weiteren Todesfall. Damit sind in Köln 1019 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Update vom 4. April: Weniger als 500 Neuinfektionen – wo noch Maskenpflicht gilt

  • Ab heute können Sie wieder fast überall in Köln ohne Maske einkaufen. Viele Supermärkte und Geschäfte empfehlen aber weiterhin das Tragen eines medizinischen Mundschutzes. Auch in Schulen fällt die Maskenpflicht weg.
  • Wer mit Bus und Bahn unterwegs ist, muss folgendes beachten: Die Maskenpflicht gilt nur noch in den Fahrzeugen und Gebäuden des öffentlichen Nahverkehrs, also beispielsweise in Bahnhöfen, Empfangshallen, Reisezentren und Unterführungen. An Bahnsteigen, Haltestellen und vollverdachten Stationen wie z. B. dem Kölner Hauptbahnhof müssen Sie keine Maske mehr tragen, solange Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.
  • Weiterhin gilt die Maskenpflicht noch in medizinischen Einrichtungen wie Arztpraxen und Krankenhäusern sowie in Pflegeheimen. Auch in staatlichen Einrichtungen zur Unterbringung vieler Menschen wie Flüchtlingsunterkünften, Gemeinschaftsunterkünften für Wohnungslose und Justizeinrichtungen besteht die Maskenpflicht fort.
  • Die Maskenpflicht in städtischen Verwaltungsgebäuden in Köln wird ebenfalls nicht aufgehoben, das hatte der Krisenstab am Freitag entschieden. Die Maskenpflicht gilt bei Besuchen im Stadthaus Deutz, im Kalk Karree, in den Bezirksrathäusern, den Kundenzentren, den Zulassungsstellen, dem Standesamt und allen sonstigen Verwaltungsgebäuden, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt in persönlichen Kontakt mit Besucherinnern und Besuchern kommen.
  • Das Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) meldet am Montag 473 Neuinfektionen in Köln. Damit steigt die Zahl der Coronafälle seit Beginn der Pandemie insgesamt auf 311.887.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz ist um 41 Punkte gefallen. Der Wert liegt am Montag bei 965,9 und damit erstmals wieder unter die 1000er-Marke gefallen.
  • Unterdessen sind keine neuen Todesfälle bekannt geworden. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus liegt bei 1018.

Update vom 3. April: Corona-Regeln werden aufgehoben, über 1000 Neuinfektionen

  • Mit dem heutigen Sonntag (3. April) werden auch in Köln die meisten Corona-Regeln aufgehoben. Dazu zählen die Maskenpflicht, etwa in Supermärkten, oder die 3G-Regelung für Veranstaltungen.
  • Im Vergleich zum Vortag hat es in Köln laut des Robert Koch-Instituts 1.316 Neuinfektionen gegeben. Damit gab es seit der Beginn der Pandemie 311.415 Kölner Corona-Fälle.
  • Die Inzidenzzahl liegt bei 1.006,8. Im Vergleich zum Vortag ist das ein Rückgang von 19,6.

Update vom 2. April: Mehr Neuinfektionen – Inzidenz sinkt minimal

  • Heute ist der letzte Tag mit Maskenpflicht. Ab Morgen wird der Maskenzwang auch in Köln fast überall wegfallen. Umso mehr macht die Zahl der Neuinfektionen Sorgen. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) meldet am Samstag 1536 Neuinfektionen in Köln. Damit steigt die Zahl der Coronafälle seit Beginn der Pandemie insgesamt auf 310.098.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz ist derweil erneut leicht gefallen – 64,7 Punkte. Der Inzidenz-Wert liegt jetzt bei 1026,4.
  • Unterdessen sind keine neuen Todesfälle bekannt geworden. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus liegt bei 1018.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.