Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

Auftritt abgesagt Mitglied positiv: Kölner Kult-Band Brings in Quarantäne

BringsProberaum

Brings mit Masken bei einer Probe. Nun muss die Band in Quarantäne.

Köln – Bittere Nachricht für alle Fans von Brings.

Unter der Woche sorgte er noch in der Nippeser Kulturkirche für Gänsehaut-Momente, am Samstagmorgen wandte sich Frotmann Peter Brings dann per Video-Botschaft sichtlich bedrückt aus seinem Garten an die Anhänger der Kölner Kultrocker.

Denn: Wie er berichtet, ist ein Corona-Schnelltest bei Schlagzeuger Christian Blüm positiv ausgefallen. Das hat zur Folge, dass sich alle Bandkollegen in Quarantäne begeben müssen und der Auftritt im Autokino in Bergheim-Niederaussem für Samstag, 19. Dezember, flachfällt.

Alles zum Thema Musik

Brings-Schlagzeuger kann nichts mehr schmecken

Peter Brings im Clip: „Ich habe leider schlechte Nachrichten. Christian ging es gestern nicht gut. Er kann nichts schmecken oder riechen. Wir dürfen nicht raus, was uns sehr leid tut. Wir warten noch auf das Ergebnis des PCR-Tests.“

Der Eintritt für das Autokino-Konzert wird zurückerstattet. Brings bittet jedoch die Fans, dass sie sich für ihre Crew solidarisch zeigen mögen und dennoch ins Autokino kommen. Auf der Leinwand wird die jüngste Show aus dem Autokino Porz gezeigt, welche die Band neulich aufgenommen hat. Man arbeite auch noch an einer Lösung, via Zoom auf die Leinwand live zu kommen und sich an die Fans persönlich zu wenden.

Außerdem treten die Gäste, Sitzungspräsident Volker Weininger, JP Weber und die Swinging Fanfares live auf.

buc_20130714_0316

Schlagzeuger Christian Blüm wurde positiv getestet.

Es geht den Musikern vor allem um den Veranstalter und ihre Techniker, die, wie Peter Brings sagt, „an der Kotzgrenze“ seien. 

Peter Brings: Lasst uns für Christian eine Kerze anmachen

Natürlich stehe die Gesundheit von Schlagzeuger Blüm, der Freitag Schüttelfrost bekommen hatte und über Unwohlsein geklagt hatte, über allem. Peter Brings: „Lasst uns für Christian eine Kerze anmachen, dass es nicht ganz so schlimm wird.“

Auf EXPRESS-Nachfrage schilderte der Sänger weiter: „Es sind dreckige Zeiten, in denen wir leben. Wir anderen haben alle einen Schnelltest gemacht und sind alle negativ. Aber Montag werden wir wieder testen. Wir hätten zur Not auch ohne Christian gespielt, aber das ist ja nicht möglich. Wir müssen in Quarantäne.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.