Anuga-Messe in Köln Lila Pommes und Pferdefleisch-Riegel: Das sind die kuriosesten Food-Trends

Auf der Anuga-Messe werden Lachs-Chips ausgestellt.

Auf der Anuga 2021 gibt es für die Besucher wieder viele Lebensmittel-Innovationen zu entdecken – so wie beispielsweise Lachs-Chips.

In Köln-Deutz ist wieder richtig was los: Nach der langen Corona-Pause findet dort die Anuga-Messe fest – die weltweit größte Fachmesse der Ernährungswirtschaft und Nahrungsmittelindustrie.

Köln. Ein weiterer Schritt zurück zur Normalität: Die Koelnmesse in Deutz ist in den kommenden Tagen Gastgeber für die Anuga, die weltweit größte Fachtagung der Ernährungswirtschaft. Am Samstag (9. Oktober 2021) wird die Messe unter anderem von der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner (48), feierlich eröffnet und bietet den Besuchern bis zum kommenden Mittwoch (13. Oktober 2021) allerlei Neuheiten und neue Kuriositäten rund um das Thema Ernährung.

EXPRESS.de konnte bereits einen Tag vor der Eröffnung einen Blick hinter die Kulissen werfen – und dabei einige der innovativsten Trends der Food-Branche begutachten.

Anuga 2021: Nachhaltigkeit steht über allem

Ein Trend der Anuga 2021, der über allem steht, ist die Nachhaltigkeit. Das sagt auch Christoph Minhoff (62), Hauptgeschäftsführer des Lebensmittelverbands Deutschland sowie des Dachverbands der deutschen Lebensmittelindustrie (BVE), bei der Pressekonferenz in der Koelnmesse: „Nachhaltigkeit ist kein Trend, sondern für uns alle überlebenswichtig. Wir befinden uns derzeit in einer Transformation: Transparenz bezüglich der Inhaltsstoffe, pflanzliche Ersatzprodukte oder umweltfreundliche Verpackungen werden den Konsumenten immer wichtiger. Die Ernährungs-Branche ist ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und das wollen wir auch in den Tagen hier in Köln unter Beweis stellen.“

Tage, für die Minhoff sehr dankbar ist: „Es ist wunderbar, wieder hier zu sein und die Messe zu erleben. Wir haben das alle sehr vermisst. Deshalb bin ich der Koelnmesse sehr dankbar, wie gut die Organisation abgelaufen ist.“

Anuga 2021 in Köln: 4000 Aussteller aus 94 Ländern

Insgesamt gibt es auf der Anuga in diesem Jahr mehr als 4000 Aussteller aus 94 Ländern. Wie viele davon vor allem auf das Thema Nachhaltigkeit bei ihren Produkten setzen, kann Minhoff nicht genau beziffern.

„Aber es tut sich einiges. Wir sind in der Plastikreduktion bereits sehr viel weiter gekommen, als noch vor einigen Jahren. Es werden immer mehr nachhaltige Lösungen für Verpackungen gefunden, das ist der richtige Weg.“

Christoph Minhoff (62), Hauptgeschäftsführer des Lebensmittelverbands Deutschland sowie des Dachverbands der deutschen Lebensmittelindustrie (BVE), bei der Pressekonferenz zur Anuga 2021.

Christoph Minhoff während der Pressekonferenz zur Anuga-Messe 2021.

Allerdings schiebe die Lebensmittelindustrie dem Verbraucher nicht die Verantwortung zu, die Nachhaltigkeit als erste Kraft voran zu treiben. „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst. Ebenfalls wissen wir, dass der erste Kaufimpuls immer noch daher kommt, ob ein Produkt schmeckt oder nicht. Und genauso, ob es schmeckt oder nicht. Unsere Aufgabe ist es, für den Konsumenten gewohnte Produkte in nachhaltige Produkte zu transformieren“, so Minhoff.

Lila Pommes oder Pferdefleisch-Riegel? Kuriose Neuheiten auf der Anuga 2021

Einige dieser neuen Produkte wurden nach der Pressekonferenz bei der „Anuga Taste Innovation Show“ ausgestellt. Zum Beispiel Eiswürfel-Pesto, welches aus dem Gefrierschrank direkt auf die gekochten Nudeln gegeben werden kann.

Auf der Anuga-Messe wird Eiswürfel-Pesto ausgestellt.

Neuheiten der Anuga 2021: Eiswürfel-Pesto.

Auch für Chicken-Wings-Liebhaber gibt es etwas Neues zu entdecken – in veganer Form: Statt Hähnchenfleisch gibt es panierten Brokkoli, ausgestellt vom finnischen Unternehmen „Apetit“.

Auf der Anuga 2021 werden Brokkoli-Wings ausgestellt.

Auch Brokkoli-Wings gehören zu den Food-Neuheiten auf der Anuga 2021.

Besonders herausgestochen sind die bunten Süßkartoffelpommes eines taiwanesischen Ausstellers. Neben gelben und roten sind auch lila Fritten in der Mischung enthalten. Der Snack ist damit nicht nur etwas für den Geschmack, sondern auch etwas für das Auge.

Auf der Anuga 2021 werden bunte Süßkartoffelpommes ausgestellt.

Bunte Pommes? Auf der Anuga 2021 gibt es auch diesen Snack zu finden.

Weniger vegan, dafür umso kurioser: Der Pferdefleisch-Riegel des bulgarischen Unternehmens „Bartlink“. In dem Protein-Snack wird das Fleisch mit getrockneten Tomaten und Gewürzen angereichert. Das Produkt wirkt dabei zumindest auf den ersten Blick etwas befremdlich.

Auf der Anuga-Messe werden Pferdefleisch-Riegel ausgestellt.

Kuriositäten auf der Anuga 2021: Ein proteinreicher Pferdefleisch-Riegel.

Ob sich die vorgestellten Neuheiten auch auf dem umkämpften Lebensmittel-Markt durchsetzen werden, bleibt abzuwarten. Durchschnittlich befinden sich in Deutschland 170.000 bis 180.000 Produkte auf dem Markt. Knapp 40.000 neue kommen pro Jahr dazu, genauso viele verschwinden jährlich aber auch wieder. Auf der Anuga gibt es zahlreiche der innovativen Produkte zu bestaunen oder sogar zu testen. Ein Stück weit mehr Normalität.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.