Emotionen bei Konzert Stromausfall im Ahrtal: Da wendet sich Kölner Star rührend an das Publikum

Emotionale Szenen in Bad Neuenahr: Beim Konzert von Bernd Stelter in einem provisorischen Zelt fiel am Dienstag (9. November) der Strom aus. Dann wandte sich der Entertainer mit rührenden Worten an das Publikum und eroberte die Herzen der Menschen.

Köln/Bad Neueunahr. Es sind bittere Zeiten für das Ahrtal nach der Flutkatastrophe. Wie man schlimme Umstände doch noch mit einem Lächeln und im Anschluss mit stehenden Ovationen meistern kann, bewies Bernd Stelter am Dienstag (9. November) bei einem Auftritt, der zunächst zu scheitern drohte. Hereinspaziert in das wohl emotionalste Konzert von „Bernie Bärchen“, in dem einen seiner wohl größten Auftritte hinlegte.

Stromausfall im Flutgebiet: Bernd Stelter spricht zu Menschen im Ahrtal

Die Flutkatastrophe im Ahrtal – sie hallt immer noch nach. Wie schön für die Menschen, dass es da Abwechslung gibt: So wollt es Bernd Stelter auch am Dienstag halten, als er eigentlich im Kurhaus in Bad Ahrweiler auftreten wollte. Doch: Auch das Kurhaus war nicht bespielbar. So stellte man eigens ein Zelt auf, damit der Entertainer seinen Termin einhalten konnte.

Kurz bevor Stelter die Bühne betrat, folgte das, womit im Ahrtal die Menschen noch heute zu kämpfen haben: ein Stromausfall! Was dann kam, war eine geniale Show von Bernd Stelter! „Bewaffnet“ mit einer kleinen Kerze trat er im Notstrom-Modus vor das Publikum. „Sagen wir mal so: Richtig Glück haben wir im Moment nicht“, begann er seine Ansprache.

Stelter

Während des Songs "Ich hab drei Haare auf der Brust" ging der Strom bei Bernd Stelters Konzert in Bad Neuenahr wieder an

„Im Moment, so sagt man, dauert der Stromausfall hier in der Regel 45 Minuten. Bis dahin sind wir entweder alle betrunken oder erfroren.“ Da der Strom auch für die Heizung im Zelt zuständig war, bibberten die Gäste, doch sie blieben.

Bernd Stelter: Hatte Schiss vor dem Auftritt im Ahrtal

Dann begann Stelter eine emotionale Ansprache: „Ich freue mich total, dass ich heute hier bin. Ich habe schon gedacht, uns als Künstler hätte es schwer getroffen. Das relativiert sich alles, wenn man hier ist.“

Weiter: „Ich gebe zu, ich habe mich nicht richtig getraut, hierher zu kommen. Meine Schwiegereltern wohnen in Ahrweiler, mein Sohn hat hier in einem Weingut gelernt. Wenn ich jetzt sehe, wie viel Energie wieder bei euch drin ist, dass die Leute sagen, dass wir es durchziehen. Ich hatte total Schiss vor diesem Auftritt, aber ich freue mich auf Sie.“

Genial: Als der Strom nach einer Stunde immer noch nicht anging, stellte sich Stelter einfach unplugged auf die Bühne. Und mitten im Song „Ich hab‘ drei Haare auf der Brust“ ging unter dem Jubel der Zuschauer der Strom wieder an.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.