+++ AKTUELL +++ „Täter ist auf der Flucht“ Polizei im Großeinsatz: Gewalttat in Flüchtlingsunterkunft – Wachmann tot

+++ AKTUELL +++ „Täter ist auf der Flucht“ Polizei im Großeinsatz: Gewalttat in Flüchtlingsunterkunft – Wachmann tot

Kneipe war gesternWo Frauen den ganz besonderen Sex suchen

ThinkstockPhotos-845357524

Wenn Frauen und Männer Lust auf außergewöhnliche Erotik haben, so brauchen sie sich weder auf der Straße noch in der Cocktailbar auf die Suche nach potenziellen Partnern begeben.

Statt Kneipe oder Cocktailbar – Heißer Flirt per App entdecken. 

Köln – Erotische Vorlieben und Fantasien sind so eine Sache für sich. Einerseits war die Gesellschaft in dieser Hinsicht noch nie freier und liberaler als heute. Andererseits ist alles, was ein wenig aus der Reihe tanzt, mit einem merkwürdigen Tabu belegt: Zwar darf man außergewöhnliche Vorlieben haben, darüber zu reden gilt oft aber als absolut unschicklich.

Womit das Problem bereits angesprochen wäre: Wenn Frauen und Männer Lust auf außergewöhnliche Erotik haben, so brauchen sie sich weder auf der Straße noch in der Cocktailbar auf die Suche nach potenziellen Partnern begeben. Wenn ein Mann während der ersten Unterhaltung freimütig einräumt, gerne Damenwäsche zu tragen, ist das Gespräch rasch beendet.

Ganz ähnlich ergeht es der Frau, die sich am liebsten als Domina in Latex und Overknee-Stiefeln austobt und sich dafür nach devoten Männern umschaut. Womit freilich nur zwei von unermesslich vielen Beispielen genannt wären. Aber es gibt keinen Grund, sich sexuell einzuschränken! Denn heute gibt es noch deutlich bessere Wege, als sich zwecks erotischer Kontaktaufnahme ins Nachtleben zu stürzen.

Alles zum Thema C-Date

Auf Dating-Apps statt Kneipe suchen

Gerade bei außergewöhnlichen Vorlieben und Fantasien sind Kneipe und Co. nur der zweitbeste Weg, um schnell harmonierende Flirt und Sexpartner zu entdecken. Schließlich läuft hier niemand mit einem umgehängten Schild inklusive Vorlieben und Gelüsten, aber auch Tabus herum.

Schlauerer Ansatz: Man schaut ins Internet. Dort gibt es zahlreiche Apps und Datingseiten, die heiße Kontakte und erotische Abenteuer versprechen*. Die Vorteile dieser Anbieter lassen sich in knappen Worten beschreiben: Man kann sich innerhalb von Minuten anmelden und losflirten, darf es sich dabei sogar auf dem Sofa gemütlich machen und bekommt Zugriff auf tausende andere Profile.

Sogar eher schüchternen Menschen gelingt es, Kontakt mit interessant klingenden Usern aufzunehmen. Vor allem aber kann man hier sofort erkennen, wie das Gegenüber in sexueller Hinsicht tickt. Denn zusätzlich zum individuell gestaltbaren Profil (mit dem man sich schon aus taktischen Überlegungen viel Mühe machen sollte) gibt es hier die Möglichkeit, aus langen Listen die eigenen Vorlieben auszuwählen. Erfahrungsgemäß sind die User beim Anklicken dieser Auflistungen offener und ehrlicher als beim Niederschreiben von Fließtext.

Bloß kein Blatt vor den Mund nehmen

Gleichzeitig ist der Verzicht auf das Blatt vor dem Mund die beste Idee, wenn man seine Vorlieben wirklich ausleben möchte. Denn spezielle Suchfunktionen ermöglichen es, auch anhand dieser Präferenzen nach passenden Sexpartnern zu suchen. Und wenn man bereits im Vorfeld weiß, dass man die gleichen außergewöhnlichen Spiele liebt, ist schon bei der ersten Kontaktaufnahme absolute Offenheit möglich.