Wildes Zungenspiel live im TV NFL-Experte sorgt für Skandal – Vorfall hat Nachspiel

NFL-Experte Mike Pereira bei der Arbeit.

Mike Pereira analysiert im US-TV am 30. Oktober 2022 das NFL-Spiel zwischen den San Francisco 49ers und den Los Angeles Rams.

Mike Pereira ist ehemaliger NFL-Schiedsrichter und analysiert im US-TV regelmäßig die Begegnungen. Beim Spiel zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks in München sorgte er jetzt für einen Eklat.

Mike Pereira (72) war von 1996 bis 2010 als Schiedsrichter in der NFL aktiv. Seit 2010 analysiert er die NFL-Spiele als angesehener Experte für den TV-Sender „Fox Sports“. Doch jetzt sorgte er für einen waschechten Eklat im TV vor den Augen von Millionen US-Amerikanerinnen und US-Amerikanern.

Für die Begegnung zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks (21:16) in München lieh ihn das übertragende „NFL Network“ extra aus, um den Fans das bestmögliche TV-Erlebnis zu bieten. Doch mit dem Ergebnis hatte der Sender wohl in seinen kühnsten Träumen nicht gerechnet.

Mike Pereira: Was war da denn los?

Was war passiert? Der Ex-Schiedsrichter war nicht in München beim Spiel in der Allianz Arena vor Ort, sondern wurde aus einem TV-Studio aus den USA zugeschaltet.

Während der Übertragung passiert es plötzlich: Der Regel-Experte schaut auf einmal nicht in Richtung des Bildschirms, sondern schaut nach rechts. Doch es bleibt nicht beim Blick nach rechts. Plötzlich schnellt Pereiras Zunge lustvoll aus dem Mund. Es folgt ein lüsterner Blick. 

Das Video zu dem Vorfall können Sie sich hier anschauen:

Millionen TV-Zuschauerinnen und Zuschauer sind irritiert, manche sogar regelrecht geschockt. „Was macht Mike Pereira da gerade!?!?“, fragt ein Twitter-User. „Unangebrachte Geilheit – Strafe“, scherzt ein anderer. „Er flirtet mit seiner Lady, ich kenne den Move nur allzu gut“, versucht ein dritter User die Situation zu erklären.

Pereiras wilde Zungenspiele am Sonntag gingen live in die US-amerikanischen Wohnzimmer. Doch damit nicht genug. Die Szene hat sogar noch eine Fortsetzung: Unmittelbar nach seinen anzüglichen Gesten steht Pereira auf und bewegt sich in die Richtung, in die er gerade geschaut hatte. Zurück bleibt der leere Experten-Stuhl mit der Aufschrift: „Mike Pereira Rules – LA“.

Und auch dafür gibt es den Bewegtbild-Beweis, den sie hier sehen können:

Die Reaktionen auf Twitter überschlugen sich nach der im TV ausgestrahlten Szene. „Mike Pereira 15 Yards Strafe für Geilheit“, twittert ein NFL-Fan. „Jemand muss Mike Pereira sagen, dass er mal einen Gang zurückschalten soll“, meint ein User. Ein anderer ergänzt: „Das war total verrückt gerade“, eine Frau schreibt: „Das war absolut verstörend.“ Ein anderer Fan ergänzt feixend: „Mike Pereira denkt, dass die Kamera nicht eingeschaltet sei. Was zum Teufel war das denn, bitte?“

Was danach passierte? Unklar. Die Kameras fingen den seit Jahren verheirateten Regel-Experten nicht mehr ein. Was Pereiras Ehefrau Gail zu dem Vorfall sagt, ist derweil nicht bekannt.

US-Medien berichten, dass das NFL Network jedenfalls wenig begeistert über die Aktion ist und um eine schnelle Aufklärung der Situation bemüht sei. Demnach soll im Raum stehen, dass Pereira künftig nicht mehr als Experte zum Einsatz kommen könnte. (can)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.