Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Nach Rücktritts-Wirbel Zukunfts-Entscheidung von NFL-Legende Tom Brady jetzt offiziell

Tom Brady winkt bei einem Spiel der Tampa Bay Buccaneers

Tom Brady am 9. Januar 2022 nach dem Spiel der Tampa Bay Buccaneers gegen die Carolina Panthers in der NFL. Am Dienstag (1. Februar 2022) machte Brady sein Karriereende offiziell.

Gewissheit in der NFL: Am Samstagabend hieß es bereits, dass Megastar Tom Brady sich dazu entschieden habe, seine Karriere zu beenden. Zunächst gab es Verwirrung, jetzt ist das Aus der Quarterback-Legende offiziell.

Er schrieb immer wieder Football-Geschichte in der NFL, gehörte auch im hohen Sportler-Alter von 44 Jahren noch zu den Besten seiner Zunft. Seit Dienstag (1. Februar 2022) ist klar: Tom Brady beendet seine ruhmreiche Karriere als Quarterback.

Bereits am Samstag hatte der TV-Senders ESPN vermeldet, dass der beste Quarterback aller Zeiten sich entschieden habe, seine Karriere nach 22 Jahren in der NFL zu beenden. In den Tagen darauf gab es zunächst noch Zweifel, doch jetzt teilte Brady seinen Entschluss höchstselbst in den sozialen Medien mit.

Tom Brady verkündet Karriereende bei Instagram

„Meine Karriere war eine nervenaufreibende Reise, weit jenseits dessen, was ich mir hätte vorstellen können, und voller Höhen und Tiefen“, teilte Brady mit. „Dies ist schwierig zu schreiben, aber: Ich werde diese Hingabe zum Sport nicht mehr leisten.“

Alles zum Thema American Football

Die Zweifel der vergangenen Tage sind damit endgültig ausgeräumt. Brady tritt nach insgesamt 22 Jahren, sieben Super-Bowl-Siegen und zuletzt zwei Spielzeiten bei den Tampa Bay Buccaneers ab. Diese Entscheidung hatte sich seit den ESPN-Berichten vom Wochenende bereits abgezeichnet, das Brady-Lager hatte darauf zunächst allerdings zurückhaltend reagiert.

Brady-Berater: „Tom wird der einzige sein, der seine Pläne äußert“

ESPN-Reporter und NFL-Experte Adam Schefter hatte am Samstag eine Nachricht von Brady-Agent Don Yee auf seinem Twitter-Profil gepostet. „Ich verstehe die Vorab-Spekulationen über Toms Zukunft. Ohne auf die Richtigkeit oder Unrichtigkeit der Berichte einzugehen, wird Tom der Einzige sein, der seine Pläne mit absoluter Genauigkeit äußern kann. Er kennt die Realitäten des Footballgeschäfts und den Planungskalender so gut wie jeder andere, also sollte das bald der Fall sein“, soll Yee ihm geschrieben haben.

Auch auf dem Twitter-Profil von Bradys TB12 erschien ein Bild, dazu ein paar Zeilen zu den Erfolgen von Brady und ein Dankeschön. Dieser Tweet wurde aber kurioserweise nach Yees Statement wieder gelöscht.

Im Anschluss vermeldeten mehrere NFL-Experten auf ihren Profilen, dass Brady sich tatsächlich noch nicht final entschieden habe, ob er aufhört oder weiter macht. Das soll auch Tom Brady Sr., der Vater von Brady, gegenüber „Kron4 News“ gesagt haben: Sein Sohn habe „noch keine finale Entscheidung getroffen“.

Die Verantwortlichen der Buccaneers habe Brady ebenfalls noch nicht über irgendeine Entscheidung informiert. Offen ist also, ob Brady die Meldung über seinen Rücktritt selber verkünden will, oder ob an den Spekulationen wirklich nichts dran ist.

Tom Brady: „Es tut ihr weh zu sehen, wenn ich einen Hit kassiere“

Zu Beginn der Woche sagte der GOAT (Greatest Of All Time) noch in seinem „Let’s Go“-Podcast: „Wir hatten jetzt sechs Monate in Folge Football, jeder Tag wurde mit Football verbracht. Und ich denke, jetzt ist erst einmal die Zeit für meine Familie und für meine Kinder gekommen.“

Seine Frau Gisele Bündchen (41) leide bei jedem Spiel immer sehr mit ihrem Ehemann: „Sie ist meine größte Unterstützerin. Es tut ihr weh zu sehen, wenn ich einen Hit kassiere.“

Quarterback-Kollege Patrick Mahomes (Kansas City Chiefs), der ebenfalls eine Ära des Spiels prägen könnte, kommentierte den ursprünglichen ESPN-Bericht bei Twitter mit einer Emoji-Ziege – dem Zeichen für GOAT. Bradys langjähriger Patriots-Mitspieler Julian Edelman bedankte sich für die „gemeinsamen Erinnerungen, Babe“.

Tom Brady gewann siebenmal den Super Bowl

Trotz seines für einen Profisportler bereits fortgeschrittenen Alters, wusste Brady auch in den vergangenen Jahren zu überzeugen und zu dominieren. Einige Experten sagten sogar, dass man in der vergangenen Saison den besten Tom Brady aller Zeiten gesehen habe – trotz Playoff-Aus gegen die Los Angeles Rams.

Brady ist der beste Quarterback in der Geschichte der NFL, hält mittlerweile zahlreiche Rekorde. Insgesamt siebenmal gewann der gebürtige Kalifornier den Super Bowl, kein Spieler gewann mehr.

Und Brady ist sogar erfolgreicher als jedes einzelne der 32 NFL-Teams. Denn die Pittsburgh Steelers und die New England Patriots haben jeweils sechsmal den Super Bowl gewonnen und stehen damit im Team-Ranking an der Spitze. Für die Patriots spielte Brady 19 Jahre lang, gewann mit der Franchise und Headcoach Bill Belichick sechs Super Bowls.

2020 ging es dann zu den Tampa Bay Buccaneers, wo der Quarteback allen beweisen wollte, dass er auch ohne Belichick den größten Titel im American Football zu holen. Gesagt, getan: 2021 holte er mit den Bucs seinen siebten Super Bowl! (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.