„Ekelerregend“ Böser Unfall auf Super-Bowl-Party – NFL-Star sorgt mit Reaktion für Entsetzen

Los-Angeles-Rams-Quarterback Matthew Stafford spricht auf der Super-Bow-Party am 16. Februar 2022 vor Publikum.

Rams-Quarterback Matthew Stafford sorgte auf der Super-Bowl-Party am 16. Februar 2022 mit seinem Verhalten für Entsetzen.

Die Party nach dem Sieg der Los Angeles Rams beim Super Bowl endete für Rams-Quarterback Matthew Stafford mit einem Shitstorm. Der Grund: Der Sturz einer Fotografin.

Schock für eine Fotografin auf der Super-Bowl-Party:  Nach dem sensationellen Sieg der Los Angeles Rams feierten die Stars am Mittwoch (16. Februar 2022) mit tausenden Fans zusammen vor dem Los Angeles Memorial Coliseum. Mit dabei: Rams-Quarterback Matthew Stafford (34), der am Wochenende nach 13 Jahren in der NFL das erste Mal den wichtigsten Titel im American Football gewonnen hatte.

Die Rams-Stars ließen sich ordentlich feiern, Medienvertreter hielten das Spektakel mit der Kamera fest und sprachen mit Spielern und Fans. Dann die Schrecksekunde: Im Gespräch mit dem Football-Star Matthew Stafford verlor die Fotografin Kelly Smiley plötzlich das Gleichgewicht und fiel rücklings von der Bühne.

Rams-Star überlässt Fotografin nach Sturz ihrem Schicksal

Für die Fotografin sicherlich ein schmerzhafter Vorfall. Der Rams-Star war allerdings weniger beeindruckt und überließ die Frau ihrem Schicksal. Statt Smiley zu helfen, wendete er ihr den Rücken zu und zog davon. Besonders bestürzend: Die Frau verletzte sich beim Sturz an der Wirbelsäule. Ihre zwei Kameras gingen zu Bruch.

Alles zum Thema Super Bowl
  • NFL Irre Millionen-Zahl zum ersten Deutschland-Spiel – Mega-Hype noch nicht am Ende?
  • Begehrteste Sport-Preise Laureus ehrt Verstappen, auch Lewandowski geht nicht leer aus
  • NFL Lange Karriere geht zu Ende: So süß erklärt Andrew Whitworth seinen Kindern den Rücktritt
  • Sensations-Comeback Tom Brady macht weiter – einen Tag nachdem Fan Mega-Summe bezahlt hat
  • Super Bowl 2023 Spiel in Deutschland, Saisonstart: Der NFL-Zeitplan für die neue Saison
  • Hollywood Kurioser Anblick: Berühmter Schriftzug sieht plötzlich so anders aus
  • Super Bowl Antrag und Kreißsaal: Rams-Stars haben doppelten Grund zur Freude
  • Prinz Harry Royal besucht Super Bowl mit anderer Frau – wo ist Meghan?
  • Aufregung beim Super Bowl Rapper Eminem überrascht mit kontroverser Aktion
  • NFL Super Bowl Legendäre Halbzeitshow, aber deutsche Fans genervt – ProSieben mit Problemen

Videoaufnahmen vom Sturz gingen in den sozialen Medien viral. Für seine Reaktion erntete der Rams-Star einiges an Kritik. Die User sind entsetzt über die empathielose Aktion des Footballers. Auf Twitterhäufen sich die entrüsteten Kommentare:

  • „Er dreht sich einfach um und geht weg, hilft nicht einmal einer Frau, die gestürzt ist und sich tatsächlich verletzt hat. Ich bin angewidert.“
  • „Matt Stafford tut es natürlich „leid“, dass er auf frischer Tat ertappt wurde. Ekelerregend und absolut bedauerlich, einem Mitmenschen nicht zu helfen. Er muss aus der NFL verbannt werden. Ein echter Mann würde sich nicht so verhalten.“
  • „Das zeigt, was für ein Mensch Matthew Stafford ist, wenn er glaubt, dass niemand hinschaut.“

Nach der Euphorie über den Sieg beim Super Bowl bricht nun also eine Welle des Hasses auf Stafford herein. Verspätet reagierte der Quarterback daraufhin auf den Sturz der Fotografin. Der Football-Star will in die eigene Tasche greifen und gemeinsam mit seiner Frau die Krankenhausrechnungen der Fotografin bezahlen. Auch die Kosten für zwei zu Bruch gegangene Kameras wollen die Staffords tragen.

„Wir stehen seit dem Vorfall in Kontakt mit Kelly Smiley und es tut uns leid, was passiert ist“, teilten die Rams aus der US-Profiliga NFL und die Staffords in einer gemeinsamen Erklärung mit: „Wie wir Kelly gesagt haben, werden wir alle ihre Krankenhausrechnungen bezahlen und ihre Kameras ersetzen. Wir wünschen ihr eine schnelle Genesung.“

Zuvor wurden bereits Spenden für die verletzte Fotografin gesammelt. Auf der Spendenplattform GoFundMe kamen bisher mehr als 40.000 Dollar zusammen. (ls/sid/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.