„Muss es nur beweisen“ Deutscher unterschreibt NFL-Vertrag bei Team von MVP – harte Konkurrenz

Dominik Eberle hebt im Trikot der Houston Texans den Arm.

Dominik Eberle, hier bei seinem bislang einzigen NFL-Einsatz am 26. Dezember 2021, hat einen Vertrag bei den Green Bay Packers unterschrieben.

Dominik Eberle hat in der NFL ein neues Team gefunden: Der gebürtige Nürnberger kickt ab sofort für die Green Bay Packers, doch es erwartet ihn ein harter Konkurrenzkampf.

Der Football-Hype hat in Deutschland in den vergangenen Jahren immer weiter zugenommen. In der Folge findet 2022 das erste Mal ein Spiel der NFL in Deutschland statt. Zudem zog es zuletzt immer wieder deutsche Spieler in die beste Football-Liga der Welt – von denen einer nun einen neuen Vertrag ergattert hat.

Dominik Eberle (25) stand in seinen ersten beiden NFL-Jahren bereits bei drei verschiedenen Teams unter Vertrag: den Las Vegas Raiders, den Carolina Panthers und den Houston Texans.

Dominik Eberle unterschreibt Vertrag bei den Green Bay Packers

Nur bei letztgenanntem Team kam er zu einem Einsatz in der Liga, als er in der Partie gegen die Los Angeles Chargers (41:29 am 26. Dezember 2021) den etatmäßigen Kicker Kaʻimi Fairbairn (28) am letzten Spieltag vertreten musste, kurz darauf wurde er aber wieder entlassen. Am Dienstag (22. Februar 2022) unterschrieb Eberle nun seinen neuen Vertrag.

Alles zum Thema American Football

Der gebürtige Nürnberger kickt ab sofort für die Green Bay Packers, dem Team von NFL-MVP Aaron Rodgers (38). „Das ist jetzt ein Einjahresvertrag. Ich darf im Trainingscamp antreten und mir einen Wettkampf liefern und dann beweisen, dass ich als Nummer-eins-Kicker bei den Packers anfange“, sagt Eberle.

Dominik Eberle: „Ich habe das Selbstvertrauen“

Die Konkurrenz könnte allerdings stärker nicht sein: Stammkicker bei den Packers ist bereits seit 15 Jahren Mason Crosby (37), der als einer der besten und zuverlässigsten Kicker in der gesamten NFL gilt.

„Ich weiß, ich muss mich auf meine Kicks konzentrieren, und dann wird das“, sagte Eberle: „Ich habe das Selbstvertrauen, ich weiß, wie gut ich kicke – ich muss es nur beweisen.“

Eberle könnte in der kommenden Saison also in einem Team mit Quarterback-Star Rodgers und dem Deutsch-Amerikaner Equanimeous St. Brown (25) spielen, die Zukunft der beiden Profis bei den Packers ist allerdings noch unklar. (tsc/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.