Football in der NFL Chicago Bears und St. Brown kassieren dritte Pleite in Folge

Equanimeous St. Brown wird gestoppt.

Cornerback Kendall Fuller von den Washington Commanders stoppt Wide Receiver Equanimeous St. Brown von den Chicago Bears am 13. Oktober 2022.

Stimmungskiller für die Chicago Bears und Equanimeous St. Brown in der NFL. Die Bears unterlagen den Washington Cammanders und befinden sich weiter im Abwärtstrend.

Die Chicago Bears um den Deutsch-Amerikaner Equanimeous St. Brown (26) haben ihr NFL-Heimspiel gegen die Washington Commanders verloren.

Beim 7:12 am Donnerstagabend (Ortszeit) wurde der 26-Jährige in der ersten Halbzeit meist als blockender Passempfänger eingesetzt und bekam den Ball nur bei einer Gelegenheit übergeben.

St. Brown mit Kopfschmerzen raus

Die Offensivaktionen der Bears fanden in der zweiten Hälfte ohne ihn statt, weil er wegen Kopfschmerzen nicht weiterspielte – so auch die letzte Aktion, als Darnell Mooney den Ball im letzten Versuch erst Zentimeter außerhalb der Endzone unter Kontrolle hatte und damit die vierte Niederlage der Saison besiegelte.

Bears-Quarterback Justin Fields hatte oft Schwierigkeiten, den Ball rechtzeitig loszuwerden, überzeugte aber mit zahlreichen starken Läufen über insgesamt 88 Yards.

Carson Wentz im Trikot der Commanders blieb zwar im Gegensatz zu Fields ohne Touchdown-Pass, leistete sich aber auch keinen Wurf zum Gegner und holte mit seinem Team den zweiten Sieg im sechsten Saisonspiel.

Beide Teams haben mit einer Bilanz von zwei Siegen und vier Niederlagen eine schlechte Ausgangsposition im Play-off-Rennen, für Chicago war es bereits die dritte Niederlage in Folge in der NFL. (dpa/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.