Ukraine Erste Ergebnisse der Referenden sind da – „Seit langer Zeit gewünscht“

„Wollen die Nummer zwei werden“ NBA & NFL: US-Giganten drängen mit Macht auf deutschen Markt

Philadelphia feiert einen Touchdown im Spiel gegen die Minnesota Vikings.

Darius Slay von den Philadelphia Eagles feiert am 19. September 2023 seinen Touchdown.

König Fußball regiert den Sport in Deutschland. Doch dahinter verschieben sich gerade die Dinge. Die US-Giganten NFL und NBA drängen mit Macht in den deutschen Markt.

Bei der jüngsten Basketball-Europameisterschaft sorgten gerade die NBA-Stars für hohes Niveau und Spektakel. Dass die Klubs Spieler wie Giannis Antetokounmpo, Luka Donic oder auch Franz Wagner und Daniel Theis für die EM freigaben, hatte durchaus Kalkül. Mit neuen Anwurf-Zeiten will die NBA in Deutschland dorthin kommen, wo die NFL bereits ist: zum vom breiten Publikum an- und wahrgenommen Sport-Event.

Keine Frage: Die US-Topligen drängen ins deutsche Fernsehen. Mit dem ersten Spiel in Deutschland am 13. November in München (Seattle Seahawks gegen Tampa Bay Buccaneers) zündet die National Football-League die nächste Stufe. „Wir wollen in den nächsten Jahren Nummer zwei im Teamsport in Deutschland werden“, sagte Alexander Steinforth, General Manager Deutschland, am Dienstag (20. September 2022) auf dem Spobis in Düsseldorf.

Durchbruch nach 30 Jahren: Die NFL hat große Ziele in Deutschland

Seit 1992 versucht die NFL in Europa Fuß zu fassen, vor 30 Jahren kam sie erstmals für Vorbereitungsspiele über den großen Teich. Später kam dann die NFL Europe. „Sie hatte gerade in Deutschland durchaus Erfolg“, sagte Steinforth über die 2007 nach neun Jahren aufgelöste Liga, die nie an die NFL in Amerika angeschlossen war. „Damals wurde viel Basisarbeit geleistet.“

Doch erst dank der Pionierarbeit von ProSieben seit 2015 wurde American Football in Deutschland zum Massenphänomen. „Sie haben wirklich Großartiges geleistet und tun das immer noch“, sagte Steinforth. Doch für den nächsten Schritt entschied man sich für einen neuen Partner: Ab der nächsten Saison ist die NFL bei RTL zu Hause. „Das war sicher keine einfache Entscheidung, die in den Staaten letztlich von den Teambesitzern getroffen wurde. Wir hoffen, mit viel Content gerade auch für junge Fans im Fernsehen, digital und auch Print noch mehr Menschen vom American Football zu überzeugen.“

Der ehemalige NFL-Profi Sebastian Vollmer (v.l.), NFL-Profi Jakob Johnson und der NFL-Deutschland-Chef Alexander Steinforth nach einer Pressekonferenz mit Trikots des FC Bayern München in die Kamera.

Der ehemalige NFL-Profi Sebastian Vollmer (v.l.), NFL-Profi Jakob Johnson und der NFL-Deutschland-Chef Alexander Steinforth halten nach einer Pressekonferenz am 11. Februar 2022 Trikots des FC Bayern München in die Kamera.

Auch die NBA will den Popularitätsschub nutzen, um den Basketball in Deutschland mainstream-fähig zu machen, sagte NBA-Funktionär George Aivazoglou, verantwortlich für die Fanbindung in Europa und den Mittleren Osten. „Die Europameisterschaft hat in zwei Wochen mit den vielen tollen Spielen noch mal die Faszination unseres Sports komprimiert gezeigt. Die NBA begeistert Fans auf der ganzen Welt. Und wir wollen das noch mehr Menschen näherbringen.“

Die US-Giganten drängen auf den Markt und werden es sicher anderen Sportarten im Kampf um TV-Präsenz noch schwerer machen. Nur bei einem geben sie sich keinen Illusionen hin. Die NFL vereinbarte unlängst eine Kooperation mit der DFL. Quasi ein Nichtangriffspakt. Steinforth: „Der deutsche Markt wird immer ein Fußball-Markt bleiben.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.