Zurück bei den New England Patriots Brady ärgert Ex-Klub mit Buccaneers und stellt Rekord auf

In voller Football-Montur stehen Kyle Van Noy von den Patriots und Tom Brady von den Buccaneers nebeneinander

Am 3. Oktober 2021 kehrt Tom Brady (r.) erstmals zurück ins Stadion der New England Patriots.

Tom Brady ist ein Ausnahmesportler, eine wahres Quarterback-Genie. Am Sonntagabend kehrte er zurück zu seinem Ex-Verein – als Spieler der Gastmannschaft.

Foxborough. Am Sonntagabend (3. Oktober 2021) kehrte NFL-Superstar Tom Brady (44) an seine alte Wirkungsstätte zurück und durfte dort einen knappen Sieg gegen seinen langjährigen Verein, die New England Patriots, bejubeln. Für die Pats spielte Quarterback Brady zwischen 2000 und 2019.

Das  NFL-Spiel zwischen den Patriots und Bradys aktuellem Verein, den Tampa Bay Buccaneers, endete mi 17:19. Fast auf den Tag genau 20 Jahre zuvor hatte Brady sein NFL-Debüt für die Patriots gegeben, mit ihnen gewann er fünfmal den Super Bowl.

Nick Folk vergibt Field-Goal kurz vor Ende

Die Bucs hatten bei ihrem dritten Saisonsieg allerdings Glück, dass Patriots-Kicker Nick Folk (36) in der letzten Spielminute mit einem Field-Goal-Versuch aus 56 Yards nur die linke Torstange traf. Erst 2:02 Minuten vor dem Ende waren die Buccaneers durch ein Field Goal in Führung gegangen. Die Patriots stehen zum ersten Mal seit 2001 bei nur einem Sieg nach vier Spielen.

Brady zeigte eine durchschnittliche Leistung, brachte nur 22 seiner 41 Passversuche zu einem Empfänger, warf keinen Touchdown-Pass, stellte aber einen neuen Rekord auf: Mit insgesamt 269 Yards übertraf er die Bestmarke des vor der Saison zurückgetretenen Drew Brees (42), der in seiner Karriere insgesamt 80.358 Yards geworfen hatte. Brady steht nun bei 80.560 Yards.

Durchwachsener Abend für Equanimeous und Amon-Ra St. Brown

Durchwachsen lief der Spieltag für die Brüder St. Brown. Equanimeous St. Brown (25) wurde von den Green Bay Packers kurzfristig in das Aufgebot für das Spiel gegen die Pittsburgh Steelers berufen. Der einzige Pass, der Quarterback Aaron Rodgers beim 27:17-Sieg auf ihn warf, war unvollständig. Amon-Ra St. Brown (21) fing sechs Pässe seines Quarterbacks Jared Goff (26), kassierte mit den Detroit Lions beim 14:24 bei den Chicago Bears aber die vierte Niederlage.

Die Las Vegas Raiders (3:0 Siege), die erst am Montag gegen die Los Angeles Chargers spielen, und die Arizona Cardinals (4:0) sind die einzigen noch unbesiegten Teams. Die Cardinals gewannen mit 37:20 bei den bisher ebenfalls noch ungeschlagenen Los Angeles Rams. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.