Alica Schmidt Deutsche Sprinterin mit Supermodels auf dem Laufsteg – und wichtiger Botschaft

Alica Schmidt wirft auf dem ISTAF in Berlin ein Küsschen in die Kamera.

Alica Schmidt schickt auf dem ISTAF am 4. September 2022 ein Küsschen Richtung Kamera. In Mailand war sie aber nicht auf der Tartanbahn sondern auf dem Laufsteg.

Alica Schmidt unter Megastars. Auf der Mailänder Fashion Week lief sie wieder für das Modelabel Hugo Boss und traf unter anderem auf eine US-Rap-Ikone. Dann wurde sie überraschend politisch.

Nun ist Alica Schmidt wohl endgültig im Model-Olymp angekommen. Bei der Show des Labes Hugo Boss auf der Fashion Week in Mailand lief sie neben niemand geringerem als Rap-Megastar Future. Und gegen den ist die deutsche Leichtathletin mit ihren 3,2 Millionen Followern ein kleines Licht: Future folgen 21,8 Millionen Menschen – dabei hat der Hip-Hopper erst drei Beiträge auf dem sozialen Netzwerk veröffentlicht.

Dafür bringt er extrem erfolgreiche Musik heraus, seine Alben sind regelmäßig auf Platz 1 der amerikanischen Billboard-Charts und auch in Deutschland ist Future erfolgreich. Future, der sechs Kinder von sechs verschiedenen Frauen hat, gilt als Style-Ikone.

Alica Schmidt trifft Naomi Campbell und Anthony Joshua

Außerdem veröffentlichte Alica Schmidt einen Schnappschuss mit Model-Legende Naomi Campbell (52), zudem traf sie Box-Weltmeister Anthony Joshua.

Alles zum Thema Instagram

Dass Hugo Boss auf die schnelle Schönheit setzt, zeigt auch ein gemeinsames Bild mit Boss-Chef David Griedel (60). Zudem bedankte sich das Mode-Label via Instagram. „Es war toll, dass du wieder dabei warst. Danke, dass wir diese Erfahrung mit dir teilen durften.“

Alica Schmidt hat auf der Tartanbahn ihr erfolgreichstes Jahr hinter sich, nach Platz 2 bei den Deutschen Meisterchaft erreichte sie bei der Europameisterschaft in München über 400 Meter das Halbfinale. In den Sommermonaten hatte sie sich voll auf ihren Sport konzentriert.

Doch nun ist Saisonende und da nutzt sie die Gelegenheit, ihre zweite Karriere auf dem Laufsteg weiterzutreiben. Nach zehn Stunden Shooting hatte sie die Fotos für die Frühling- und Sommer-Kollektion von Boss im Kasten.

Was aber auffiel: In einer Vielzahl von Kommentaren baten sie Frauen aus dem Iran um Unterstützung in ihrem Protest gegen das Mullah-Regime. Und Schmidt reagierte, teilte in ihrer Instagram-Story Berichte über Mahsa Amini, die sterben musste, weil ihr Kopftuch falsch saß. So will Schmidt ihre Bekanntheit nutzen, die sie von der Tartanbahn Richtung Modell-Olymp gebracht hat.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.