+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

Olympia 2024TV-Sender holt Weltstar als Reporter nach Paris – „epischste Spiele aller Zeiten“

Rapper Snoop Dogg in einem Trikot bei einem Baseball-Spiel in Ohio (USA).

Der US-amerikanische Rapper Snoop Dogg, hier bei einem Baseball-Spiel in Ohio 2015, wird für den Sender NBC die Berichterstattung bei den Olympischen Spielen 2024 unterstützten. 

Im Sommer stehen die Olympischen Spiele 2024 in Paris an und bereits jetzt gibt es spannende Neuigkeiten: Dieser Weltstar wird für den Sender NBC vor Ort sein. 

von Kerstin van Kan (kvk)

Er ist für seine Musik, seine unverkennbaren Rapeinlagen und seinen Marihuana-Konsum bekannt, aber diesmal sorgt der weltbekannte Rapper Snoop Dogg mit ganz anderen Neuigkeiten für ordentlich Gesprächsstoff.

Wie der amerikanische Fernsehsender NBC bekannt gegeben hat, wird der US-Superstar (52) das Moderatoren-Team bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris unterstützten. Diese finden vom 26. Juli bis zum 11. August in der französischen Hauptstadt statt. 

Olympia 2024: Amerikanischer Weltstar übernimmt Berichterstattung in Paris

Am Sonntag (31. Dezember 2023) hat der amerikanische Sender dies in einer Pressemitteilung öffentlich gemacht. Dort heißt es unter anderem, dass Snoop Dogg in der Olympic Primetime-Show neben dem NBC-Olympia-Moderator Mike Tirico zu sehen sein wird. 

Alles zum Thema Instagram

Die überraschende Nachricht, dass der Rapper im Sommer für die Olympischen Spiele in Paris als Kommentator zu sehen sein wird, wurde offiziell während der Halbzeitpause des Footballspiels der Green Bay Packers gegen Minnesota Vikings am Sonntagabend (31. Dezember 2023) verkündet.  

Mittlerweile hat auch Snoop Dogg, der mit bürgerlichem Namen Calvin Cordozar Broadus Jr. heißt, selber die Nachricht über „X“ öffentlich gemacht und einen Beitrag gepostet. Zu sehen ist das Werbevideo „Snoop Year's Eve“ – am Ende verkündet der Rapper sodann die freudige Nachricht: „I will see you all in Paris.“

Hier ist der „X“-Beitrag von Snoop Dogg zu sehen:

Völlig fremd ist der globale Sportwettbewerb dem Rapper nicht: „Ich bin mit den Olympischen Spielen aufgewachsen und begeistert, dass die unglaublichen Athleten in Paris ihr Bestes geben. Es ist ein Fest des Könnens, der Hingabe und des Strebens nach Größe“, so Snoop Dogg.

Aber was genau wird Snoop Doggs Job in Paris sein? Neben einigen Wettbewerben, die er kommentieren wird, darf er auch mit den Athleten und Athletinnen sowie deren Bekannten und Familien sprechen und sie besuchen. 

Außerdem wird er auch Paris und dessen Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten ein wenig unter die Lupe nehmen und die Stadt erkunden.

Für den Rapper ist dies nicht der erste Job bei den Olympischen Spielen: Bereits 2021 in Tokio überzeugte Snoop Dogg als Kommentator für den US-Streamingdienst Peacock. 

Auch die Produzentin und Präsidentin von NBC Olympics Production, Molly Solomon, ist sich sicher, dass der Weltstar seine Aufgabe als Olympia-Reporter gut meistern wird: „Wir wissen nicht, was zum Teufel jeden Tag passieren wird, aber wir wissen, dass er seine einzigartige Sicht in unsere neu konzipierte Olympia-Primetime-Show einbringen wird“, heißt es. 

Snoop Dogg hat besonderen Plan für Paris: „Diese Spiele unvergesslich machen...“

Der Rapper kann es bereits jetzt kaum erwarten, im Sommer Teil des feierlichen Sportwettbewerbs sein zu dürfen. „Wir werden einige fantastische Wettkämpfe erleben, und natürlich werde ich den Snoop-Stil mit einfließen lassen. Das werden die epischsten Olympischen Spiele aller Zeiten, also bleibt dran und haltet die Augen offen. Lasst uns diese Spiele unvergesslich machen“, so Snoop Dogg. 

In Deutschland kann der amerikanische Sender NBC nicht empfangen werden, aber keine Sorge: Der Rapper wird vermutlich den ein oder anderen olympischen Hingucker über Instagram teilen, wo ihm bereits rund 89 Millionen Menschen folgen (Stand: Januar 2024).