Schock-Nachricht an Heiligabend Formel 1 trauert um Ex-Pilot Philippe Streiff (†67)

Philippe Streiff sitzt bei einer Pressekonferenz auf dem Podium.

Ex-Formel1-Fahrer Philippe Streiff ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Die Aufnahme zeigt den Franzosen am 10. Dezember 2011 in Paris.

Die Formel 1 trauert um Philippe Streiff. Der Franzose ist am Freitag im Alter von 67 Jahren verstorben. Die traurige Nachricht bestätigte die Formel 1 an Heiligabend.

Große Trauer in der Motorsport-Welt: Der frühere Formel-1-Fahrer Philippe Streiff ist tot. Der Franzose starb am Freitag (23. Dezember 2022) im Alter von 67 Jahren.

Die traurige Nachricht bestätigte die Formel 1 an Heiligabend offiziell. „Der Tod von Philippe Streiff macht mich sehr traurig“, sagte F1-Chef Stefano Domenicali (57): „Er hat sein ganzes Leben lang Mut und Entschlossenheit gezeigt.“

Formel 1 in Trauer: Ex-Pilot Philippe Streiff ist tot

Vor allem nach einem schweren Unfall bei Testfahrten im März 1989 auf dem Jacarepagua-Kurs in Brasilien waren Mut und Entschlossenheit gefragt. Streiff überlebte seinerzeit knapp, war aber fortan als Tetraplegiker an den Rollstuhl gefesselt.

Zuvor war der Franzose von 1984 bis 1989 für Renault, Tyrrell, Ligier und ATS in der Formel 1 unterwegs gewesen.

Auch auf der Langstrecke war Streiff erfolgreich: 1981 belegte er im Team mit Jean-Louis Schlesser und Jacky Haran Platz zwei beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.