„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

Nur 300 Meter entfernt Schwedens Handballer müssen mit dem Bus vom Hotel zur WM-Arena fahren

Schwedens Trainer Glenn Solberg gestikuliert.

Nationaltrainer Glenn Solberg, hier am 13. Oktober 2022, muss mit der schwedischen Handball-Nationalmannschaft mit dem Bus vom Hotel zur WM-Arena fahren – trotz nur 300 Meter Entfernung.

Schwedens Handballer haben sich in unmittelbarer Nähe zur WM-Arena in Göteborg einquartiert. Trotzdem müssen sie die 300 Meter aufgrund einer kuriosen Regelung mit dem Bus dorthin fahren.

Handball-Europameister Schweden fährt bei der Heim-Weltmeisterschaft mit dem Bus zu den Spielen in Göteborg – obwohl das Drei-Kronen-Team nur 300 Meter von der Halle entfernt wohnt.

„Das hat mit dem Fernsehen zu tun. Die möchten Bilder davon haben, wie wir aus dem Bus steigen“, sagte Schwedens Trainer Glenn Solberg () der Zeitung „Aftonbladet“ am Donnerstag (12. Januar 2023).

Kuriose Bus-Regelung galt schon bei EM 2022

Der Co-Gastgeber der Endrunde trifft in der Gruppe C auf Brasilien (12. Januar, 20.30 Uhr), Kap Verde (Samstag, 14. Januar, 20.30 Uhr) und Uruguay (Montag, 16. Januar, 20.30 Uhr).

Die nicht gerade umweltfreundliche Regelung gilt übrigens nur bei der Anreise zu den Partien. Nach den Spielen und zum Training dürfen die Spieler zu Fuß gehen.

Für die Skandinavier ist das Ganze nicht neu. Bei der EM im Vorjahr musste der spätere Titelträger in Bratislava wegen der TV-Bilder ebenfalls mit dem Bus zu den Spielen fahren – obwohl sich das Teamhotel direkt im Komplex der Arena befand.

Die deutschen Handballer starten am Freitag (13. Januar, 18 Uhr/ZDF und Eurosport) in Gruppe E mit dem Spiel gegen Asienmeister Katar. Am Sonntag (15. Januar, 18 Uhr) geht es weiter gegen Serbien, am Dienstag (17. Januar, 18 Uhr) gegen Algerien. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.