„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

Handball-WM DHB-Legende wettert: „Schwieriger für uns, wenn Frauen pfeifen“ – Konter folgt prompt

Christian «Blacky» Schwarzer bei der Verleihung des Deutschen Sportjournalistenpreises.

Ex-Handball-Profi Christian Schwarzer, hier am 5. Juli 2021 in Hamburg, hat sich in seinem Podcast gegen den Einsatz von Schiedsrichterinnen im Männer-Handball ausgesprochen.

DHB-Legende Christian Schwarzer hat sich gegen den Einsatz von Schiedsrichterinnen bei der Handball-WM ausgesprochen. Die Nationalmannschaft reagiert mit großem Unverständnis.

Keine Frauen im Männer-Handball? Der frühere Weltmeister Christian Schwarzer hält die Nominierung von Schiedsrichterinnen für die Handball-WM in Polen und Schweden für falsch.

„Keine Ahnung, wie man da auf die Idee gekommen ist, Frauen bei den Männern pfeifen zu lassen“, sagte der 53-Jährige im Podcast „Erhellendes von Blacky Schwarzer“.

Christian Schwarzer über Frauen-Schiris: „Habe das nicht so gerne“

„Ich hätte es nicht gemacht, weil die können bei den Frauen pfeifen und die Männer pfeifen bei den Männern. Aber das ist jetzt meine Einstellung dazu, und da entscheiden andere drüber.“ Auf die Frage, ob er während seiner Zeit als Profi Schiedsrichterinnen vermisst habe, sagte der frühere Kreisläufer: „Nee, auf gar keinen Fall.“

Beim laufenden WM-Turnier sind mehrere weibliche Schiedsrichter-Teams im Einsatz. Aus Deutschland zählt das Gespann Maike Merz und Tanja Kuttler dazu, das am Donnerstag (12. Januar 2023) beim Spiel Kap Verde gegen Uruguay (33:25) erstmals zum Einsatz gekommen war.

Es sei immer „schwieriger für uns, wenn Frauen pfeifen“, meinte der Weltmeister von 2007 weiter. „Ich, gefühlt, habe das nicht so gerne, und ich weiß es von vielen anderen, ob's Trainerkollegen sind oder Spieler, die da auch nicht so ganz begeistert von sind.“

Deutsche Handballer reagieren: „Macht keinen Unterschied“

Die deutschen Handballer reagierten mit großem Unverständnis auf die Kritik von Christian Schwarzer an weiblichen Schiedsrichter-Teams bei der WM. „Ich glaube, die meisten hier wissen, dass Christian Schwarzer und ich in den letzten Jahren nicht häufig einer Meinung waren. Das setzt sich heute fort“, sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer am Samstagmorgen (14. Januar 2023) im polnischen Kattowitz. „Wir haben seit Jahren Schiedsrichterinnen auf allerhöchstem Niveau.“

Auch Deutschlands Kapitän Johannes Golla (25) äußerte sich klar. „Für mich persönlich macht das eigentlich überhaupt keinen Unterschied, wer die Spiele leitet oder pfeift“, sagte der Kreisläufer.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.