Alles für Messi vorbereitet? PSG darf vor vollen Rängen spielen

Ein Überblick über die Eröffnungsfeier der Frauen-Fußball-WM.

Der Prinzenpark in Paris (hier am 7. Juni 2019) darf wieder von Fans geflutet werden.

Wenn Lionel Messi zu Paris wechselt, könnten direkt möglichst viele Fans den Superstar in Aktion sehen.

Paris. Abseits des erwarteten Transfers von Superstar Lionel Messi (34) kann Paris Saint-Germain einen Erfolg verbuchen. Der französische Fußball-Spitzenclub kann am kommenden Samstag gegen Racing Straßburg wieder vor vollen Rängen spielen. Unter Hygieneauflagen habe die Präfektur dafür grünes Licht gegeben, teilte PSG am Montag (9. August) mit.

Paris Saint-Germain: Stadion wieder voll bei Ankunft von Lionel Messi?

Damit können rund 49.700 Fans die Partie im Pariser Prinzenpark live verfolgen. „Auf diesen Moment haben wir 18 Monate lang gewartet“, sagte Ticketing-Direktor Nicolas Arndt. Alle notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen seien getroffen worden.

Der Verein wartet auf den Vollzug des Transfers von Lionel Messi, der den FC Barcelona aufgrund von neuer Liga-Regularien verlassen musste. Mit einem ausverkauften Stadion wäre die passende Bühne für den Wechsel geboten.

Zuschauer müssten den neuen digitalen Sanitär-Pass vorzeigen, mit dem ein Impfschutz, der Genesenenstatus oder ein negativer PCR-Test dokumentiert werden kann. Außerdem wurde auf die Abstandsregeln hingewiesen. Alle Tickets seien bereits ausverkauft, hieß es. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.