Irre Geschichte Internet-Star gründet Kreisliga-Klub in Berlin – und hängt direkt die Hertha ab

Timo Wiese und Elias Nerlich umarmen sich nach dem Spiel

Wollen den Berliner Amateurfußball aufmischen: Internet-Star Elias Nerlich (r,) und Mitspieler Timo Wiese feierten am Samstag (9. Juli 2022) erfolgreiche Premiere mit ihrem neuen Team Delay Sports.

In Berlin sorgt das neue Kreisliga-Team Delay Sports für mächtig Furore. Gründer Elias Nerlich, Ex-FIFA-Profi und Internet-Star, kann die ersten Erfolge schon verzeichnen – auf und neben dem Platz.

Wer am frühen Samstagnachmittag im Berliner Norden die beschauliche Nordend-Arena an der Dietzgenstraße passiert hat, dürfte sich womöglich verwundert die Augen gerieben haben. Zwei Kreisliga-Teams trafen sich dort zum Freundschaftsspiel. So weit, so gut. Doch neben dem Platz herrschte riesiger Andrang!

Hunderte Fans waren zum Zuschauen gekommen. Für ein Freundschaftsspiel in der Kreisliga? Ganz genau! Und es gab auch einen Grund für den Ansturm. Denn bei einem der beiden Teams handelte es sich um alles andere als einen gewöhnlichen Kreisligisten.

So absolvierte der Verein „Delay Sports Berlin“ an diesem Samstag (9. Juli 2022) das erste Spiel seiner Klubgeschichte. Das Team war zuvor von Twitch-Star und Ex-Konsolen-Profi Elias Nerlich (24) gegründet worden. Und allein dessen Followerzahlen in den sozialen Netzwerken sind atemberaubend: mehr als 900.000 Abonnentinnen und Abonnenten auf Instagram, mehr als 900.000 auf YouTube – und mehr als eine Million auf der Streaming-Plattform Twitch.

Internet-Star Elias Nerlich gründet Kreisliga-Team

Alles zum Thema Kreisliga

Nerlich ist in der E-Sport-Szene ein Star, zockte die Fußball-Simulation FIFA als Profi und stand drei Jahre lang bei Hertha BSC unter Vertrag. Seinen Ex-Arbeitgeber hängt er in Sachen Social-Media-Zahlen heute locker ab: Mit 244.00 Instagram-Followern hat der Krisen-Klub aus der Hauptstadt nicht einmal ein Drittel seiner Fans. Und auch sein neues Team hat die Hertha schon überholt (309.000 Abonnentinnen und Abonnenten). Völlig irre: Die Seite ist erst seit dem 18. Juni online!

Mittlerweile ist Streamer Nerlich auch als Unternehmer erfolgreich, hat unter anderem eine eigene Bekleidungsmarke am Start – und nun eben auch eine eigene Kreisliga-Mannschaft.

Die Idee kam Nerlich gemeinsam mit Sidney Friede (24). Der Mittelfeldspieler wurde in der Hertha-Jugend ausgebildet, spielte später für die Berliner 47-mal in der Regionalliga-Mannschaft und später sogar in der ersten belgischen Liga für Royal Excel Mouscron und im slowakischen Oberhaus für den FC Dunajska Streda. Doch ein Meniskusriss und anhaltende Knieschmerzen bewogen ihn zum Karriereende im Alter von nur 23 Jahren.

Nun ist auch er erfolgreicher Streamer – und kickt mit Kumpel Nerlich fortan in der Kreisliga. Doch es gibt noch weitere Prominenz im Team.

Ex-Profi Kevin Pannewitz kickt für Delay Sports in der Kreisliga

So schloss sich unter anderem Ex-Profi Kevin Pannewitz (30) der Truppe an. Mit Alieu Sawaneh (25, zuletzt FSV Frankfurt) kam ein regionalliga-erfahrener Mann zu Delay Sports. Auch TikTok-Star und Landesliga-Spieler Diyar Acar (678.000 Follower) spielt mit, ebenso wie der Ex-FIFA-Weltmeister Mohammed Harkous (24). Hinzukommen „normale“ Kreisliga-Kicker und Schulfreunde Nerlichs, der sich selbst „40 Prozent auf dem Platz und 60 Prozent daneben“ sieht.

Auch eine „Heimspielstätte“ haben Nerlich und sein Team bereits: Durch eine Kooperation wird Delay Sports im Stadion des BFC Preussen auflaufen, das immerhin 3000 Zuschauer fast. Kein Witz: Nerlich selbst hält vierstellige Zuschauerzahlen bei seinen Spielen für nicht unrealistisch – in der Kreisliga!

In den kommenden Spielzeiten ist das Ziel klar: Delay Sports – der Name wurde von Nerlichs Followern vorgeschlagen und lehnt sich an einen Begriff aus FIFA an („Spielverzögerung“) – will aufsteigen und den Berliner Amateurfußball kräftig aufmischen.

Auch der Aufgalopp gelang übrigens: Am Samstag gab es ein 5:1 im Test beim FC Concordia Wilhelmsruh II. In den kommenden Wochen stehen noch diverse Testspiele auf dem Programm – und die gastgebenden Teams sind schon einmal gewarnt: Für Delay Sports und seine Fans müssen sie womöglich noch ein paar Getränke und Bratwürste mehr besorgen. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.