„Wir sind am Boden zerstört“ Fitnesscoach von Frankfurts CL-Gegner mit 61 Jahren gestorben

Gian Piero Ventrone mit Antonio Conte und Fabio Paratici.

Gian Piero Ventrone (r.), hier am 1. März 2022 mit Antonio Conte und Fabio Paratici, ist im Alter von 61 Jahren verstorben.

Schwerer Verlust für Tottenham Hotspur: Gian Piero Ventrone, Fitnesstrainer beim Champions-League-Gegner von Eintracht Frankfurt, ist im Alter von 61 Jahren verstorben.

Noch am Dienstag (4. Oktober 2022) spielte Tottenham Hotspur in der Champions League 0:0 bei Eintracht Frankfurt. Nur zwei Tage später müssen die Londoner einen schweren Verlust verkraften.

Wie der Premier-League-Klub am Donnerstag (6. Oktober) mitteilte, ist der Fitnesstrainer des Vereins, Gian Piero Ventrone im Alter von 61 Jahren verstorben. Angaben zur Todesursache machten die Spurs keine.

Tottenham Hotspur: „Wir sind am Boden zerstört“

„Am Boden zerstört müssen wir bekannt geben, dass Fitnesstrainer Gian Piero Ventrone verstorben ist“, schrieb der Klub auf seiner Homepage.

Alles zum Thema Tottenham Hotspur

„Alle im Klub werden ihn sehr vermissen und unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden in dieser unglaublich traurigen Zeit“, heißt es weiter.

Ventrone war im November 2021 mit Chefcoach Antonio Conte zu Tottenham Hotspur gekommen. Zuvor hatte er unter anderem mehrere Jahre bei Juventus Turin gearbeitet. Er sei einer der „historischen Namen“ bei Juventus, schrieben die Italiener.

Zudem arbeitete der Fitnesstrainer neben den Stationen bei Juve und Tottenham auch bei Catania Calcio (Italien), Jiangsu Suning, Guangzhou Evergrande (beide China) und dem AC Ajaccio (Frankreich). (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.