Spende für Flutopfer Fußball-Profi Erdmann hilft als „Earthman“

Dennis Erdmann vom 1. FC Saarbruecken schaut im Spiel gegen Havelse unzufrieden.

Dennis Erdmann versteigert sein Trikot aus dem Spiel gegen den TSV Havelse am 24. Juli .2021, als er erstmals offiziell als „Earthman“ auflaufen durfte.

Der Saarbrücker Fußball-Profi Dennis Erdmann hilft als „Earthman“ den Flutopfern seiner Heimatstadt Erftstadt-Blessem. Ein getragenes Trikot mit seinem Künstlernamen wird derzeit auf Ebay versteigert, der Erlös geht an die Opfer.

Saarbrücken. Superhelden gibt es nicht? Nun, den Flutopfern in Erftstadt-Blessem hilft jetzt der Earthman. So nennt sich Fußball-Profi Dennis Erdmann (30) vom 1. FC Saarbrücken, trägt den Namen auch auf seinem Trikot. Das erste Shirt mit seinem Künstlernamen kommt nun unter den Hammer – und der Erlös ist für die Flutopfer bestimmt.

Seine Profi-Karriere führte ihn über Dynamo Dresden, Hansa Rostock, Magdeburg und 1860 München zum 1. FC Saarbrücken. Doch Drittliga-Kicker Dennis Erdmann hat seine Wurzeln nicht vergessen: Der in Erftstadt-Blessem groß gewordene Fußball-Profi hat mit Bestürzung die Zerstörung in seiner Heimat registriert.

Earthman-Trikot wird auf Ebay versteigert

Er entschloss sich zu einer Versteigerungs-Aktion: Auf Ebay gibt es das Original-Trikot zu ersteigern. Erdmann schreibt: „Du wolltest schon immer ein Teil vom Earthman an deinem Körper spüren ?! Dann hast du jetzt die einmalige Möglichkeit, nicht nur etwas von mir zu spüren sondern gleichzeitig auch was Gutes zu tun. Ersteigere mein originales Earthman-13-Trikot für einen guten Zweck.“

Noch bis zum 4. August 2021 läuft die Versteigerung beim Online-Auktionshaus. Selber profitieren will er nicht. Erdmann: „Der Erlös geht zu hundert Prozent an Leute, die durch die Flut alles verloren haben. Viel Spaß beim Mitbieten.“

Erdmann hat den Künstlernamen im Personalausweis eingetragen

Warum Erdmann als Earthman auflaufen darf, erklärt der Rheinländer auch. „Im Personalausweis steht der Name offiziell drin. Und Saarbrücken hat mir erlaubt, ihn auch auf dem Trikot zu tragen“, erzählt Erdmann stolz der „Bild“ – und schimpft auf die ausbleibende Hilfe. „Die Leute haben in meiner Heimat Haus, Hof, Tiere, einfach alles verloren. Aber der Staat kriegt es nicht hin, da sofort zu helfen. Tausend Euro, das war´s.“

Immerhin hilft jetzt der Earthman. Ein bisschen Superhelden-Hilfe können die Opfer gut gebrauchen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.