+++ EILMELDUNG +++ Köln im DFB-Fieber Stadt Köln macht Public Viewing dicht – auch Autoverkehr gesperrt

+++ EILMELDUNG +++ Köln im DFB-Fieber Stadt Köln macht Public Viewing dicht – auch Autoverkehr gesperrt

„Jemand Bier?“So cool lässt City-Star Kevin De Bruyne den Arsenal-Frust an sich abprallen

Kevin De Bruyne wird ausgewechselt und applaudiert den Fans.

Kevin De Bruyne applaudiert den Fans bei seiner Auswechslung im Spitzenspiel zwischen Arsenal und Manchester City (15. Februar 2023).

Mit dem 3:1-Sieg im Spitzenspiel bei Arsenal hat Manchester City die Spitzenposition in der Premier League zurückerobert. Einer hatte an diesem Abend besonders Spaß.

Heim-Niederlage und Tabellenführung eingebüßt: Bei den Fans des FC Arsenal war der Frust nach dem 1:3 gegen Manchester City am Mittwoch (15. Februar 2023) groß.

Ihre schlechte Laune ließen sie an City-Star Kevin De Bruyne (31) aus. Doch der reagierte auf dem Platz ganz cool – und erlaubte sich nach dem Spiel eine kleine Spitze in Richtung der Arsenal-Fans.

De Bruyne geht grinsend vom Platz und trollt Arsenal-Fans bei Instagram

De Bruyne hatte die Citizens in der 24. Minute in Führung gebracht. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Arsenal erzielte Bukayo Saka (21) per Foulelfmeter (42.). Jack Grealish (27, 72.) und der frühere Dortmunder Stürmerstar Erling Haaland (22, 82.), der schon sein 26. Saison-Tor erzielte, brachten City dann wieder auf die Siegerstraße.

Alles zum Thema Manchester City

De Bruynes Arbeitstag war kurz vor dem Abpfiff beendet. Trainer Pep Guardiola nahm den belgischen Offensivspieler in der 87. Minute vom Platz. Beim Gang Richtung Auswechselbank entlud sich der Frust der Arsenal-Fans über De Bruyne. Zahlreiche Bierbecher flogen in Richtung des früheren Bundesliga-Profis.

Aufreizend lässig wich De Bruyne den Wurfgeschossen aus, konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen. Später legte er bei Social Media nach. In seiner Instagram-Story postete er zwei Fotos der Szene.

„Jemand ein Bier?“, schrieb er zum ersten Bild. „Danke!“, lautete seine Caption für das zweite Foto, auf dem zu sehen war, wie ein Bierbecher in seine Richtung flog.

Ganz schön cool, dieser Belgier. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass sich der belgische Nationalspieler zwischendurch mit Arsenal-Coach Mikel Arteta (40) angelegt und diesen an der Seitenlinie bei einem Gerangel um den Ball weggeschubst hatte.

Für Arsenal könnte der Vorfall noch Folgen haben. Der Schiedsrichter vermerkte die Bierbecher-Würfe in seinem Spielbericht, der englische Verband FA hat Ermittlungen eingeleitet.

Manchester City hat nach dem Sieg in der Premier League 51 Punkte, genauso viele wie Arsenal. Wegen der deutlich besseren Tordifferenz ist Guardiolas Team zumindest bis zum Wochenende Tabellenführer der Premier League.

Allerdings haben die Citizens bereits 23 Saisonspiele absolviert, die Gunners erst 22. Arsenal muss am Samstag (18. Februar) zu Aston Villa, City spielt bei Nottingham Forest. (are)