Gegen Bayern noch KapitänGündogan-Abgang bei City schon fix? Pep hat Nachfolger im Visier

Ilkay Gündogan von Manchester City und Joshua Kimmich vom FC Bayern München (l) im Zweikampf um den Ball.

Ilkay Gündogan setzte sich am 19. April 2023 mit Manchester City gegen den FC Bayern um Kapitän Joshua Kimmich durch.

Wo spielt Ilkay Gündogan in der Saison 2023/2024? Die Zeit bei Manchester City könnte nach sieben Jahren zu Ende gehen. Pep Guardiola hat sogar schon einen Nachfolger im Visier.

Die 300 Pflichtspiele macht Kapitän Ilkay Gündogan (32) bei Manchester City bis zum Saisonende wohl gerade noch voll, anschließend rückt der Abgang nach sieben gemeinsamen Jahren und bislang 294 Auftritten aber immer näher.

Der DFB-Star sieht seine letzte große Station wohl nicht mehr unter Star-Trainer Pep Guardiola (52), will angeblich noch mal eine neue Herausforderung suchen. Sein aktueller Arbeitgeber wiederum hat daher die Fahndung nach einem Nachfolger intensiviert.

Ilkay Gündogan vor City-Abgang – Kovacic als Nachfolger?

Demnach steht der kroatische Nationalspieler Mateo Kovacic (28) bei City ganz oben auf dem Wunschzettel, erste Gespräche mit den Vertretern des zentralen Mittelfeldspielers haben laut dem bosnischen TV-Sender N1 sogar schon in Manchester stattgefunden.

Alles zum Thema Manchester City

1
/
4

Kovacic steht beim FC Chelsea nur noch bis 2024 unter Vertrag, soll dem Bericht zufolge für rund 30 Millionen Euro Ablöse gehen dürfen. Eine Summe, die Manchester City im Sommer problemlos stemmen könnte. Für den Vize-Weltmeister von 2018 wäre es nach Inter Mailand (2013 bis 2015) und Real Madrid (2015 bis 2018) der nächste Arbeitgeber aus dem obersten Regal.

Und Gündogan? Spanischen Medienberichten zufolge will der zur neuen Saison die Schuhe für den FC Barcelona schnüren, wo er unter seinem früheren Vorbild Xavi (43) spielen können. Über den heutigen Barca-Trainer und dessen kongenialen Kollegen Andrés Iniesta (38) sagte Gündogan schon zu Beginn seiner Karriere: „Wem das Spiel der beiden nicht gefällt, hat nicht viel Ahnung vom Fußball.“

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Einen Bericht der Tageszeitung „Sport“ über eine bereits bestehende Übereinkunft hatte Berater Ilhan Gündogan zuletzt zwar dementiert, über die grundsätzlichen Verhandlungen mit den Katalanen sprach der Onkel des Nationalspielers aber nicht.

Barcas Hausblatt nannte sogar schon die angeblichen Details der Verpflichtung, in deren Zuge Gündogan einen Vertrag über zwei Jahre mit Option auf eine weitere Spielzeit unterschreiben soll. Der City-Kapitän sprach am Mittwoch nach dem Halbfinal-Einzug gegen den FC Bayern von Gesprächen über seine Zukunft, ohne weitere Details oder mögliche Klubs zu nennen. (bc)