Rosenmontag 2023 Klima, Trump, Putin: Das sind die Persiflage-Wagen für den Kölner Zoch

Unfall auf A40 Familienvater Jens Koslowski (35) verstorben: Hilfswelle ist gewaltig, auch VfL Bochum dabei

Am 21. Oktober 2022 kam es auf der A40 bei Bochum zu einem tödlichen Unfall: Rettungskräfte stehen auf der Autobahn.

Wegen eines Unfalls nach einer Falschfahrt auf der Autobahn 40 zwischen Bochum und Essen mussten Autofahrer am Freitagvormittag, 21. Oktober 2022, mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Die Autobahn sei am frühen Morgen in beide Richtungen voll gesperrt worden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Das Leben kann so grausam sein! Vor wenigen Tagen wurde ein 35 Jahre alter Familienvater aus Bochum aus dem Leben gerissen. Die Hilfsbereitschaft nach dem tragischen Unglück ist überwältigend.

Und plötzlich ist der Papa nicht mehr da. Es ist ein Schicksalsschlag, der die engste Familie am härtesten trifft. Doch in diesem Fall wird die Familie nicht alleine gelassen. Die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft nach dem Unfalltod von Jens Koslowski ist überwältigend. Die Fußball-Familie steht eng zusammen.

Der 35-Jährige war in der Fußballszene rund um Bochum äußerst beliebt. Ein tragischer Unfall riss ihn nun plötzlich aus dem Leben.

Geisterfahrerin auf der A40: Fußballer sammeln für Opfer Jens Koslowski

Koslowski verstarb am 21. Oktober 2022 auf der A40 in Bochum in Folge eines Verkehrsunfalls, verursacht durch eine Geisterfahrerin. Er hinterlässt eine junge Familie – seine Frau (36), eine Tochter (5) und einen Sohn (1).

Alles zum Thema VfL Bochum

Nach dem Unfall startete sein Verein SW Eppendorf einen emotionalen Aufruf – und die Resonanz ist gewaltig. „Von einem auf den anderen Moment wurde unser Jens ‚Koschi‘ Koslowski am frühen Morgen des 21.10.2022 auf der A40 in einem Geisterfahrer-Unfall aus dem Leben gerissen. Ein einzelner Moment, eine einzelne Sekunde, die alles verändert! Wir sammeln mit diesem Aufruf für seine Familie“, heißt es in dem Aufruf.

Der Klub formuliert weiter: „Eure Spende kann ihn nicht wieder zurückbringen, den emotionalen Schmerz nicht lindern und die plötzliche Leere nicht füllen, aber zumindest kann sie dabei helfen, Koschi’s Familie in der schweren Zeit nicht noch in finanzielle Not zu bringen. Gerade erst ist die Renovierung des neuen Eigenheims nahezu abgeschlossen und der Umzug geplant. Koschi’s tragischer Tod verändert und verkompliziert auch diese Situation nun vollkommen. Jede noch so kleine Zuwendung hilft seiner Familie in den kommenden Wochen und Monaten nicht noch eine weitere Katastrophe bewältigen zu müssen.“

Seitdem spenden Tausende für die Familie Koslowski. Am Mittwoch, 26. Oktober 2022 (Stand 17.30 Uhr) waren so schon über 263.000 Euro zusammengekommen.

Den Beitrag des SV Eppendorf auf Facebook sehen Sie hier:

Jens Koslowski spielte seit der Jugend für Eppendorf. Doch nicht nur die Freunde aus der Amateurszene trauern und helfen, auch die Profis des VfL Bochum haben den Spendenaufruf in den sozialen Netzwerken geteilt.

„Eine unfassbare Tragödie, die uns sehr betroffen macht“, schreibt der VfL Bochum auf Facebook.

Die 54-jährige Frau, die am Freitag als Geisterfahrerin einen Unfall mit zwei Toten verursacht hat (sie kam auch ums Leben), hatte zuvor auf der Autobahn gewendet. Sie sei also nicht versehentlich in die falsche Richtung gefahren, sondern habe laut den Ermittlungen bewusst die Fahrtrichtung gewechselt, so ein Polizeisprecher am Sonntag (23. Oktober 2022). „Damit deutet alles auf Absicht.“ (ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.