Kult-Kicker erklärt Kumpel Preußer Mattuschka sicher: "Christian hat Fortuna drauf!"

Neuer Inhalt (1)

Torsten Mattuschka, Vereinslegende von Union Berlin, kickte am 6. Januar 2018 bei Traditionsmasters in der Max-Schmeling-Halle in Berlin.

Düsseldorf – Wer kennt schon Christian Preußer? Nur echte Fußball-Freaks hatten diesen Namen bisher auf dem Schirm. EXPRESS hat sich deshalb  auf die Suche nach jemandem gemacht, der etwas über den neuen Fortuna-Trainer erzählen kann – und ist fündig geworden: Kult-Kicker Torsten „Tusche“ Mattuschka (40) kennt den 37-Jährigen gut. Der Ex-Profi und Sky-Experte ist sich sicher, dass Preußer bei Fortuna etwas bewegen kann.

  • Mattuschka zwei weitere Jahre bei Sky
  • Über VSG Altglienicke kennengelernt
  • Großes Vertrauen in Christian Preußer

Als wir Tusche am Telefon erreichen, lacht er schon: „Christian ist noch unbekannt, wa? Wisst ihr nicht was los ist, wa?“

Mattuschka ist hingegen ein bunter Hund im Fußball-Geschäft. 171 Zweitliga-Spiele für Energie Cottbus und Union Berlin hat er auf dem Buckel. Derzeit ist er vor allem als Sky-Zweitliga-Experte präsent. Beim Pay-TV-Sender hat der sympathische Cottbuser gerade seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert, wird also Fortuna in der nächsten Saison weiter eng verfolgen – und Preußer ist noch ein Grund mehr dafür.

Draht über VSG Altglienicke

Die beiden kennen sich nämlich schon länger, der Draht ist durch die Verbundenheit zur VSG Altglienicke entstanden. Mattuschka ist derzeit Co-Trainer beim Viertligisten. Die Volkssport Gemeinschaft aus dem Berliner Bezirk Treptow-Köpenick ist Preußers Heimatverein. Dort begann auch seine Trainerkarriere, und seither ist er sehr gut mit VSG-Boss Daniel Böhm (44) befreundet. „Über ihn haben Christian und ich uns vor ein paar Jahren kennengelernt“, erzählt Mattuschka. „Wir haben in Berlin dann bei verschiedenen Veranstaltungen gequatscht. Der Kontakt ist auch nie abgebrochen.“

Also, was macht den Herrn Christian Preußer denn nun aus? Mattuschka: „Christian ist einfach ein echt cooler Typ. Er ist sehr offen, hat richtig Bock auf Fußball und die Fortuna. Er ist sehr empathisch, sehr kommunikativ, sagt den Jungs genau, wo sie stehen und welche Rolle sie haben. Das ist enorm wichtig.“

"Geil, dass Allofs ihm die Chance gibt!"

Direkt nach der Bekanntgabe des neuen Jobs bei F95 telefonierten die beiden miteinander: „Ich habe ihm gesagt: Ich finde das richtig geil, dass Klaus Allofs so einem unbekannten Coach die Chance gibt. Das hätte ich nicht gedacht. Das zeigt, dass Christian in den vergangenen Jahren vieles richtig gemacht hat. Wenn ich höre, dass Uwe Neuhaus und Miro Klose im Gespräch waren, dann muss Christian die Fortunen schon richtig von sich überzeugt haben. Das spricht ja absolut für ihn.“

Dass es Vorbehalte gibt, sei normal, doch Mattuschka beruhigt alle Fans, die glauben, dass der 37-Jährige eben nur ein Jugendtrainer sei. „Christian hat bei Freiburg II Ivica Banovic als älteren Profi gehabt, oder jetzt Johannes Flum. Er weiß auch, wie er die erfahrenen Jungs zu nehmen hat. Das ist wichtig, wenn er jetzt dann auf Adam Bodzek oder Rouwen Hennings treffen wird. Das kann er!“

Torsten Mattuschka: „Geile Chance für ihn“

Tusche ist sich sicher, dass Preußer mit einer ordentlichen Portion Herzblut an die Aufgabe in Düsseldorf herangehen wird. „Es ist eine geile Chance für ihn, dass er jetzt so einen großen Verein bekommt“, sagt er. „Er wird sich an den Ergebnissen messen lassen müssen, ist doch klar. Ich hoffe nur, dass das Umfeld ihm eine echte Chance gibt, ihn in Ruhe arbeiten lässt.“

Und weiter: „Ich trau’ ihm das auf jeden Fall zu. Er hat das drauf. Christian wird offensiven Fußball spielen lassen – vielleicht weiter im 3-4-3, mal gucken, was der Kader zulässt. Er wird hoch anlaufen lassen, immer auf gewisse Situationen reagieren, aber seine Philosophie nicht komplett nach dem Gegner ausrichten.“

Vorfreude auf Saisonstart am 23. Juli

Mattuschka merkt man jedenfalls die Vorfreude auf die neue Spielzeit an. Er kann den Ligastart am 23. Juli schon gar nicht mehr abwarten: „Es kann mir jeder erzählen, was er will: Das wird sicher die geilste 2. Liga aller Zeiten. Besser war sie noch nie besetzt. Ich hab so Bock, da am Samstagabend um 20.30 Uhr bei den Topspielen dabei zu sein. Wenn dann noch endlich die Fans wieder reindürfen, wird das ´ne richtig geile Nummer.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.