Weltfußballer-WahlTop 3 stehen schon fest – klarer Favorit auf Lewandowski-Erbe

1/14

Die Fifa sucht den Weltfußballer des WM-Jahres 2022: Lionel Messi könnte sich nach dem Weltmeister-Titel nun die nächste individuelle Auszeichnung sichern, es gibt nur noch zwei Konkurrenten.

Das Fußballjahr 2023 nimmt langsam aber sicher Schwung auf, die Fifa wirft im Februar dennoch einen letzten Blick zurück. Dann krönt der Weltverband den besten Spieler des Jahres, das mit der WM 2022 geendet hatte. Fans können auf der Fifa-Homepage über den Nachfolger von Robert Lewandowski (34) abstimmen.

Durch Argentiniens Titel in Katar ging die Favoritenrolle zweifellos auf Lionel Messi (35) über, der sich mit dem dritten Gaucho-Stern unsterblich machte und gleichzeitig als bester Spieler des Turniers glänzte. Für Vereins-Kollege Kylian Mbappé (24) blieb da nur der Torjäger-Titel übrig.

Wie erwartet ist Messi nun einer der drei Finalisten bei der Wahl, das gab die Fifa am Freitag, 10. Februar bekannt. Neben dem Spielmacher von Paris Saint-Germain sind auch dessen Klub-Mitspieler Kylian Mbappé (24) und Real Madrids Karim Benzema (35) unter den Top-Drei. Der Gewinner wird am 27. Februar bei einer Gala des Weltverbands FIFA in Paris gekürt. 

Alles zum Thema Lionel Messi

1
/
4

Weltfußballer-Wahl: Fifa wählte aus 14 Kandidaten

Neben zahlreichen Stars aus der Premier League und dem von Neymar (30) komplettierten PSG-Trio standen auch noch zwei Akteure aus der Bundesliga zur Wahl.

1991 wurde die Wahl zum ersten Mal ausgerichtet (und damals von Lothar Matthäus gewonnenen). Das Feld der 14 Kandidaten im Januar 2023 sehen Sie in der Bildergalerie oben. (bc)