Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Schock-Nachricht Ex-FC-Stürmer trauert um ganz besonderen Fan: „Du bleibst für immer in meinem Herzen“

Dynamos Philipp Hosiner (l) im Zweikampf mit Darmstadts Lars Lukas Mai.

Philipp Hosiner (l) trauert um ganz besonderen Fan. Das Foto zeigt ihn im Spiel zwischen der SG Dynamo Dresden und dem SV Darmstadt 98 am 22. Oktober 2020. 

Der ehemalige Spieler des 1. FC Köln, Philipp Hosiner, hat sich bei Instagram zu einer traurigen Nachricht geäußert und zeigt sein Mitgefühl.

Tragische Nachrichten: Der ehemalige österreichische Nationalspieler und Ex-FC-Stürmer Philipp Hosiner (33) hat auf seinem Instagram Account eine traurige Nachricht mit seinen Followern geteilt.

Wie der ehemalige Spieler des 1. FC Köln mitteilte, ist eine langjährige Anhängerin seines Ex-Klubs Dynamo Dresden nach längerer Krankheit verstorben. Tina (†15) erkrankte 2017 das erste Mal an Krebs. Damals wurde ein bösartiger Knochentumor an ihrer linken achten Rippe festgestellt.

Ex-FC-Profi Philipp Hosiner trauert um ganz besonderen Fan

Nach der Ersttherapie war Tina sogar ein Jahr lang krebsfrei, doch im September 2019 wurde eine Metastase bei ihr entdeckt. Die nächste Behandlung dauerte bis Ende Februar 2020, doch die Krankheit kehrte im Juli bereits zurück.

Alles zum Thema Dynamo Dresden

Auf Instagram teilte der Verein sein Beileid mit und würdigte den Kampf des Teenagers gegen die Krankheit. Im September 2021 hatte Tina als Geschenk zu ihrem 15. Geburtstag von Vater Mike einen Besuch im Trainingszentrum von Dynamo geschenkt bekommen, erhielt dazu noch ein Trikot von ihrem Lieblingsspieler Philipp Hosiner.

Die beiden verbindet eine tragische Gemeinsamkeit: Hosiner erkrankte 2015 ebenfalls an Krebs. Damals wurde bei ihm eine Tumorerkrankung an der Niere festgestellt.

Der 33-Jährige, der mittlerweile bei den Kickers Offenbach spielt, zeigte sich sichtlich getroffen in seinem Instagram-Post: „Ich kann es einfach nicht verstehen wieso so einem wundervollen und lebensfrohen Menschen wie dir so ein Schicksal widerfahren ist. Du bist und bleibst ein Vorbild für mich. Danke, dass ich dich kennlernen durfte. Du bleibst für immer in meinem Herzen.“

Auch sein ehemaliger Arbeitgeber aus Dresden äußerte sich in den sozialen Netzwerken zum tragischen Ableben der jungen Tina: „Liebste Tina, Du hast uns mit Deinen Besuchen nicht nur Glück gebracht, sondern warst mit Deiner Kraft und unglaublichen Lebensfreude stets eine Inspiration. Ruhe in Frieden!“

Die Fangruppe „Freital on Tour“ hatte 2021 gemeinsam mit „Eastside Dresden“, einem Fan-Projekt, und Dynamo Dresden eine Spendenaktion für Tina gestartet und unter dem Hashtag #gemeinsamfürTina insgesamt 44.522 Euro gesammelt. (fit)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.