Bluttat in Kölner City Mann (24) in Lebensgefahr – Fall gibt Polizei noch Rätsel auf

„Stimmungsmäßig Ausnahmezustand“ DAZN-Powerfrau Imke Salander über das EM-Finale in Wembley

Imke Salander bei einem Sponsorentermin für Volkswagen.

Imke Salander tourt während der Europameisterschaft der Frauen durch England.

Morgens Training, abends EM-Finale: Powerfrau Imke Salander fiebert dem Highlight England gegen Deutschland entgegen. Während der Partie schlagen zwei Herzen in ihrer Brust. 

Showdown in Wembley: Bei der Europameisterschaft der Frauen stehen sich am Sonntagabend (31. Juli 2022) Gastgeber England und die deutsche Mannschaft gegenüber (18 Uhr, live bei ARD und DAZN). Für Fitness-Influencerin und DAZN-Moderatorin Imke Salander (29) wird es auf der Tribüne ein ganz besonderes Match.

Denn die Hamburgerin, die immer wieder mit Fitnessvideos und tollen Fotoshootings ihre Fans unterhält, ist halbe Engländerin und in Brighton geboren. Für Volkswagen tourte sie während des Turniers durch das Mutterland des Fußballs und spürte die Leidenschaft rund um den Sport hautnah.

Halb-Britin Salander über Frauen-Fußball in England

„Ich habe hier während der Europameisterschaft so viele tolle Menschen kennengelernt, die Frauen zum Fußballspielen bewegen“, nennt Salander einen Grund für den Aufschwung des englischen Frauenfußballs.

Vor dem Halbfinale der deutschen Mannschaft besuchte sie in Milton Keynes den heimischen Fußball-Klub und war begeistert. Salander: „Hier wird nicht ständig Frauen mit Männer verglichen. Hier wird einfach Fußball gespielt und man vergleicht nicht Äpfel mit Birnen.“

Eine morgendliche Trainingseinheit, dann wird sich Imke Salander aufmachen in den Londoner Fußball-Tempel Wembley: „Ich war noch nie in Wembley und bin schon ganz aufgeregt. Die Stimmung in den Stadien ist immer überragend, immer ausverkauft.“

Beim Finale in London aber schlagen nun zwei Herzen in ihrer Brust. Im Halbfinale gingen die Sympathien noch klar an das DFB-Team. Jetzt ist sich die fitte Imke nicht mehr ganz so sicher.

„Das wird hart für mich, egal wie es läuft“, lacht Salander und gesteht: „Ich würde mich riesig für das deutsche Team freuen, sie haben gegen Frankreich eine unglaubliche Leistung abgeliefert. Aber wenn England gewinnt, wäre hier halt stimmungsmäßig Ausnahmezustand. Das wäre schon ganz nice…“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.