+++ VORHERSAGE +++ EM-Wetter in Köln und NRW Regen und Gewitter im Anmarsch – die nächsten Tage werden ungemütlich

+++ VORHERSAGE +++ EM-Wetter in Köln und NRW Regen und Gewitter im Anmarsch – die nächsten Tage werden ungemütlich

EM-AuftaktEröffnungsfeier im Zeichen des Kaisers: Beckenbauer-Witwe mit besonderer Aufgabe

Heidi und Franz Beckenbauer posieren bei einer Veranstaltung gemeinsam für ein Foto.

Heidi und Franz Beckenbauer am 20. Juli 2018 beim 31. Kaisercup. Die Witwe des Fußball-Kaisers wird bei der EM-Eröffnungsfeier eine Rolle spielen.

Es soll der emotionale Höhepunkt der EM-Eröffnungsfeier werden: Heidi Beckenbauer kommt am Freitagabend in München eine besondere Aufgabe zu.

von Klara Indernach (KI)

Die EM-Eröffnungsfeier im Zeichen des verstorbenen Fußball-Kaisers: Franz Beckenbauer (†78) wird vor dem Eröffnungsspiel der Europameisterschaft zwischen Gastgeber Deutschland und Außenseiter Schottland geehrt.

Seine Witwe, Heidi Beckenbauer, wird am Freitagabend (14. Juni 2024) den EM-Pokal in die Münchner Arena tragen. Das gab die Uefa am Dienstag bekannt, zuvor hatte die „Bild“ berichtet.

Zwei Europameister begleiten Heidi Beckenbauer

Heidi Beckenbauer wird demnach begleitet von Bernard Dietz (76), dem Kapitän der Europameister-Elf von 1980, sowie von Jürgen Klinsmann (59), der 1996 in England den EM-Pokal in die Höhe recken durfte. Währenddessen wird ein Video der verstorbenen Fußball-Legende auf der Leinwand abgespielt.

Alles zum Thema EM 2024

Die Idee stammt von der Euro 2024 GmbH, wurde dann Uefa-Präsident Aleksander Ceferin, Uefa-Turnierdirektor Uefa-Martin Kallen und Vize-Generalsekretär Giorgio Marchetti vorgelegt. Diese stimmten sofort zu und fragten Heidi Beckenbauer an, die ebenfalls nicht lange überlegen musste.

Mehr lesen: Trauer um Franz Beckenbauer – das steckt hinter seinem letzten öffentlichen Familienfoto

Franz Beckenbauer war am 7. Januar im Alter von 78 Jahren verstorben. Er wurde 1974 bei der Heim-WM in Deutschland Weltmeister als Spieler, 26 Jahre später in Italien auch als Trainer.

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion (Antje Rehse) bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.