„Der größte Schmerz“ Cristiano Ronaldo trauert mit seiner Freundin Georgina um gemeinsamen Sohn

Manchester Uniteds Cristiano Ronaldo lehnt am Tor-Pfosten.

Cristiano Ronaldo (hier am 16. April 2022) muss einen schweren Schicksalsschlag verdauen.

Bitterer Schicksalsschlag für Cristiano Ronaldo. Der Fußball-Star von Manchester United und seine Partnerin haben ihren Sohn verloren. Seine Frau war mit Zwillingen schwanger.

Schlimme Nachricht für Fußball-Star Cristiano Ronaldo (37). Er und seine Freundin Georgina Rodriguez (28) haben ihren Sohn kurz nach dessen Geburt verloren. Der Spieler gab diesen schweren Schicksalsschlag selbst am Montag (18. April 2022) bekannt. Die Zwillingsschwester überlebte die Geburt.

„In tiefer Trauer müssen wir den Tod unseres Sohnes bekannt geben. Es ist der größte Schmerz, den Eltern empfinden können. Nur die Geburt unserer Tochter gibt uns die Kraft, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Glück zu leben“, schrieb das Paar in den sozialen Netzwerken.

Cristiano Ronaldo liebt seine Familie über alles. Die Mutter seines Sohnes Cristiano Ronaldo Jr. (11) ist unbekannt. Die Zwillinge Mateo (4) und Eva (4) wurden von einer Leihmutter zur Welt gebracht. Seine Freundin Georgina, mit der der Manchester-United-Star seit Herbst 2016 zusammen ist, schenkte dem Profikicker 2017 mit Alana Martina (4) ein weiteres Töchterchen.

Alles zum Thema Cristiano Ronaldo
  • Wildes Ronaldo-Gerücht Salihamidzic nimmt beim FC Bayern Stellung und spricht über Lewandowski
  • Crash auf Mallorca Luxus-Karosse von Cristiano Ronaldo bei Unfall schwer beschädigt
  • „Junge mit dem großen Herzen“ Superstar richtet rührende Worte an Sohn Cristiano Ronaldo Jr.
  • Champions League bei DAZN Laura Wontorra bekommt weltmeisterliche Final-Unterstützung
  • Mehr als ein Euro-Trostpreis für den FC Von Riga bis Ronaldo – so geil wird die Conference League
  • Ronaldo lehnte ab Menschenrechtler warnten, aber Messi geht umstrittenen Saudi-Deal ein
  • Bei 1:3-Pleite gegen Arsenal Nach Tod seines Sohnes: Ronaldo feiert 100. Premier-League-Tor emotional
  • Nach Trauer um toten Sohn Ronaldo und Georgina veröffentlichen Bild ihrer neugeborenen Tochter
  • „Danke Anfield“ Ronaldo richtet sich nach Gänsehaut-Moment an Liverpool-Fans
  • Trauer um gestorbenen Sohn Fünf Kinder von drei Müttern: Ronaldos Familie im Überblick

Erst vor kurzem veröffentlichte der Portugiese einen Schnappschuss seiner Familie. Georgina war darauf mit XXL-Babybauch zu sehen. Alle freuten sich auf die Zwillinge und die Kinder fünf und sechs im Hause Ronaldo.

Nun die schlimme Nachricht. „Wir möchten den Ärzten und Krankenschwestern für ihre Fürsorge und Unterstützung danken. Wir sind erschüttert von diesem Verlust und bitten um Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit“, schreibt der Fußball-Star.

Gary Lineker und Manchester United trauern mit Cristiano Ronaldo

Herzzerreißend die letzten Worte der Ronaldo-Nachricht: „Baby, du bist unser Engel. Wir werden dich immer lieben.“ Unter dem Post sammelten sich in wenigen Minuten zahlreiche Beileidsbekundungen. Fußball-Legende Gary Lineker (61) schrieb: „Schreckliche, traurige Nachrichten. Herzliches Beileid an Sie und Ihre Familie.“ Sporting Lissabon postete bei Twitter: „Viel Kraft, Cristiano. Deine Sporting-Familie ist bei euch.“

Im Oktober hatte der Manchester-United-Spieler mitgeteilt, Vater von Zwillingen zu werden. 2017 sagte Ronaldo, er wolle einmal sieben Kinder haben - passend zu seiner weltbekannten Rückennummer. „Das ist meine Fetischzahl“, sagte Ronaldo damals der „L'Équipe“.

Mit dem 60. Dreierpack seiner Karriere hatte Rekordtorjäger Ronaldo am Samstag noch Manchester United zum 3:2-Sieg gegen den Tabellenletzten Norwich City geschossen. Am Dienstag tritt sein Team beim FC Liverpool an. Ob Ronaldo dann mit von der Partie sein wird, ist nicht bekannt. „Dein Schmerz ist unser Schmerz. Wir schicken dir Liebe und Stärke für dich und deine Familie in dieser Zeit“, twitterte der Premier-League-Klub. (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.