Champions-League-Finale perfektManchester City überrollt Real Madrid – Rekord-Traum von Kroos geplatzt

Real Madrids Toni Kroos (l) und Luka Modric reagieren enttäuscht.

Lange Gesichter bei Real Madrid, Jubel pur bei Manchester City. Die Briten stehen nach einem furiosen Auftritt im Finale der Champions League.

von Uwe Bödeker (ubo)

Das war eine Glanzleistung gegen die Königlichen! Manchester City hat am Mittwochabend (17. Mai 2023) im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid mit 4:0 gewonnen. 

Im Halbfinal-Hinspiel hieß es noch 1:1, mit dem Sieg erreichte City nun das Finale am 10. Juni 2023 in Istanbul. Dann geht es gegen Inter Mailand, die im Halbfinale den Stadtrivalen AC Mailand ausgeschaltet hatten. 

City, der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, gelang damit die Revanche für das unglückliche Halbfinal-Aus gegen Real im vergangenen Jahr. Der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan darf also weiter von seinem ersten Titel in der Königsklasse träumen.

Alles zum Thema Real Madrid

Die Treffer erzielten Bernardo Silva (23. und 37.), Eder Militao durch ein Eigentor in der 76. Minute und Julian Alvarez in der 90. + 1.

Reals Toni Kroos dagegen ist am Boden zerstört, er hätte den Henkelpott zum sechsten Mal zu gewinnen können. Das hat bislang noch kein Spieler geschafft.

Kroos sagte bei DAZN: „Wir waren vorne zu unsauber, um ernstzunehmende Chancen zu kreieren. Wir sind zu Recht ausgeschieden. Wir haben heute verdient verloren und sind enttäuscht, denn wir wollten natürlich ins Finale. Aber wir haben auch viele gute Spiele in diesem Wettbewerb gezeigt.“ (ubo)