Großeinsatz in Köln Flammen und dichter Rauch: Dachstuhlbrand hält Feuerwehr in Atem

„Gefühl ganz extrem“ Star von Borussia Dortmund offenbart Probleme mit Deutschland  

Jude Bellingham, Tom Rothe, Torschütze Sebastien Haller, Nico Schlotterbeck und Emre Can von links jubeln nach einem Tor.

Die Profis von Borussia Dortmund beim erfolgreichen Testspiel gegen den FC Basel am 13. Januar 2023. Ein BVB-Star fühlt sich in Deutschland nicht wertgeschätzt.

BVB-Profi Emre Can hat seinen Unmut über fehlende Wertschätzung in Deutschland gegenüber seinen Leistungen in der Bundesliga geäußert. Im Ausland genieße er ein ganz anderes Standing.

Emre Can vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund fühlt sich im Ausland mehr wertgeschätzt. „Dieses Gefühl habe ich sogar ganz extrem. Ich habe im Ausland ein ganz anderes Standing, in England zum Beispiel“, sagte der 37-malige Nationalspieler im Kicker-Interview Anfang Januar 2023.

Woran das liege, wisse er auch nicht. „Vielleicht respektiert man meine Leistungen da anders oder mag mich als Fußballer-Typ lieber. In Deutschland werde ich schon immer kritischer gesehen“, sagte Can.

Borussia Dortmund: Emre Can fühlt sich im Ausland mehr wertgeschätzt

Er räumte aber auch ein: „Ich weiß, dass ich nicht den besten Fußball gespielt habe, seit ich in Dortmund bin.“ Insgesamt sei es aber nicht so schlecht gewesen, wie es oft dargestellt werde, so der 29-Jährige.

Obwohl er in dieser Saison bisher nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinausgekommen ist, denkt er nicht an einen vorzeitigen Abschied (Vertrag bis 2024) beim BVB.

„Ich bin glücklich hier, im Verein passt es, und ich bin unter anderem auch nah an meiner Familie in Frankfurt. Das passt“, sagte Can.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage zu Borussia Dortmund teil:

Borussia Dortmund trifft zum Rückrunden-Auftakt am Sonntag (22. Januar 2023) auf den FC Augsburg.

Im Kampf um die Champions-League-Plätze glaubt der 29-Jährige an eine erfolgreiche Aufholjagd. „Wir wissen selbst, dass es in der Bundesliga bislang keine gute Saison von uns war. Wir wollen unbedingt besser auftreten, konstant besseren Fußball spielen, konstant bessere Ergebnisse erzielen. Und da bin ich zuversichtlich, wenn ich sehe, wie die Mannschaft im Trainingslager gearbeitet hat“, so Can selbstbewusst. (mn, sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.