Bezahlte Fans bei der WM 2022? Im Video: Das hat es mit dem „Fan Leader Network“ auf sich

Sogenannte „Fan Leader“ wurden vom WM-Organisationskomitee zu bezahlten Reisen zur Weltmeisterschaft nach Katar eingeladen, um in den sozialen Medien Stimmung für die WM und das Gastgeberland zu machen. Was steckt dahinter?

„Katar kauft Fans für Stimmung“: Dieser Vorwurf scheint sich beim Blick auf die Mitglieder des Fan Leader Networks zu bewahrheiten. Fans aus aller Welt wurden nach Katar zur WM eingeladen, um für gute, ausgelassenen Stimmung zu sorgen. Egal, für welche Nation. Die Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro übernimmt der Veranstalter.

Das von dem Organisationskomitee der WM ins Leben gerufene Programm sorgt für viele Diskussionen. Viele vermuten eine simple PR-Aktion, um das Image der WM aufzupolieren. Was ist also das „Fan Leader Network“ genau und an welche Bedingungen müssen sich die Teilnehmenden halten? Das und viele weitere Hintergründe über das „Fan Leader Network“ erfahren Sie oben im Video. (fki)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.