Auto hat sich überschlagenEx-DFB Pokalsieger in Unfall verwickelt

Sreto Ristic (l), im Fußball-Bundesligaspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 1998, freut sich zusammen mit Fredi Bobic, Torschütze des Tores zum 2:0 für den VfB,

Sreto Ristic (l), hier 1998 mit Fredi Bobic beim VfB Stuttgart, hatte Anfang März 2023 einen Autounfall.

Sreto Ristic (47), der Trainer von Fußball-Drittligist Hallescher FC, hatte am Dienstagmittag (7. März 2023) einen Autounfall. Der Ex-Bundesligaprofi zog sich einige Verletzungen zu.

Glück im Unglück bei Sreto Ristic. Der Trainer des Drittligisten Hallescher FC hat sich bei einem Unfall leicht verletzt. Die Polizei bestätigte den Unfall am Dienstagmittag.

Demnach sei ein Auto beim Wechseln von der A38 auf die A143 in einer Kurve von der Straße abgekommen und habe sich überschlagen. Warum der Wagen von der Straße abkam, sei noch Gegenstand der Ermittlungen.

Unfall mit dem Auto: Sreto Ristic entschuldigt sich

Ristic erlitt beim Crash Schürfwunden und eine Rippenprellung und kam zur Beobachtung ins Krankenhaus, wie ein Sprecher des Klubs bestätigte. Ristic habe das Krankenhaus am späten Nachmittag jedoch schon wieder verlassen können.

Alles zum Thema DFB

Bei der Pressekonferenz vor der Partie beim SC Verl (10. März, 19 Uhr) äußerte sich der Chefcoach zu den Umständen des Unfalles. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut. Es sei seine Schuld gewesen, eine Unaufmerksamkeit, sagte der 47-Jährige.

Zum Hergang erklärte er: „Ich dachte, dass ich normal in der Kurve fahren kann, wollte das Auto dann retten und nicht gegen die Leitplanke fahren, bin einfach weiter geradeaus, wollte in die Wiese, habe aber nicht gemerkt, dass es relativ tief ist. Ja, und ruckzuck war ich auf dem Dach. Ich entschuldige mich bei der Polizei und dem medizinischen Personal und vor allem bei unserem Sponsor PS Union für die Zerstörung des Fahrzeugs.“

Von 1991 bis heute

Alle Weltfußballer des Jahres

1/16

Die abstiegsbedrohten Hallenser konnten am vergangenen Spieltag mit einem 3:2-Sieg bei Mit-Abstiegskonkurrent SV Meppen einen Sprung auf Rang 16 machen. Ristic ist erst seit Mitte Februar Trainer bei dem Verein aus Sachsen-Anhalt. In dieser Zeit konnte der Serbe zwei Siege und ein Unentschieden feiern und ist nach wie vor ungeschlagen.

Ristic machte zwischen 1997 und 2000 47 Spiele für den VfB Stuttgart und gewann er 1997 den DFB-Pokal mit den Cannstattern. An der Seite von Spielern wie Giovanne Elber (50), Fredi Bobic (51) oder Jonathan Akpoborie (54) kam Ristic jedoch nur selten über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Später spielte er lange beim damaligen Zweitligisten Union Berlin. (dpa/kma)