Torwart-Tausch und Debüt-Tor Effektive Viktoria mit zweitem Saisonsieg bei Aufsteiger Essen

Marcel Risse jubelt mit Kevin Lankford über seinen Treffer zum 2:0 in Essen.

Marcel Risse jubelt mit Kevin Lankford über seinen Treffer zum 2:0 in Essen am Dienstag (9. August 2022).

Nächster Dreier für Viktoria Köln! Am 3. Spieltag der 3. Liga siegten die Höhenberger mit 4:1 souverän bei Aufsteiger Rot-Weiss Essen.

Zweiter Dreier im dritten Spiel! Viktoria Köln hat in der ersten englischen Woche der Drittliga-Saison am Dienstag (9. August 2022) mit 4:1 bei Aufsteiger Rot-Weiss Essen gewonnen.

Am vergangenen Wochenende hielt Viktoria-Keeper Ben Voll noch überragend beim 1:0-Sieg gegen Wehen Wiesbaden. Für die Partie in Essen fiel er aber aufgrund von einer Lebensmittelvergiftung aus, für ihn stand Elias Bördner zwischen den Pfosten.

Viktoria Köln bei Rot-Weiss Essen mit 2:0-Pausenführung

Und der bekam zu Beginn der Partie ordentlich was zu tun. Die Essener waren in der Anfangsphase die bessere Mannschaft, die Viktoria hatte Glück, dass die Hausherren ihre guten Gelegenheiten nicht für die Führung nutzten.

Alles zum Thema 3. Liga

Nach rund 20 Minuten wurden die Gäste allerdings mutiger – und nutzten sofort die erste gute Chance! Nach einer Flanke von rechts von Patrick Koronkiewicz steht Robin Meißner in der Mitte goldrichtig und trifft zum 1:0 für die Höhenberger (25.). Das Debüt-Tor für die HSV-Leihgabe!

Der Torschütze nach der Partie: „Dafür bin ich da, um die Tore zu machen. Wir wollten eine gute Boxbesetzung haben und das hat ganz gut geklappt.“

Im Anschluss blieben gefährliche Szenen in den Strafräumen aus, bis zur Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Kevin Lankford wird im Sechzehner von Daniel Heber umgegrätscht, Schiedsrichter Florian Lechner entschied folgerichtig auf Elfmeter. Den verwandelte Kapitän Marcel Risse souverän zum 2:0 (45.+3).

Viktoria Köln mit souveränem Sieg bei RWE

Im zweiten Spielabschnitt waren die Essener dem Anschlusstreffer durch Simon Engelmann ganz nah, aber Jamil Siebert verhinderte den Torschuss mit einer starken Grätsche (54.).

Stattdessen schlug die Viktoria wieder zu, unter Mithilfe eines Esseners. Ex-Bundesliga-Profi Felix Bastians beförderte den Ball nach einer Kölner Ecke unter Bedrängnis ins eigene Tor. 3:0 für die Viktoria (62.).

In der 76. Minute kamen die Gastgeber dann nochmal ran. Engelmann traf nach einer Flanke von links mit ein wenig Glück zum 1:3 für RWE. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Simon Handle in der Nachspielzeit mit einem Treffer unter die Latte zum 4:1 (90.+1).

Und so feierte die Mannschaft von Olaf Janßen einen 4:1-Sieg und kletterten damit zumindest über Nacht auf Platz sechs in der 3. Liga. Für die Viktoria geht es am Samstag (13. August, 14 Uhr) weiter, dann empfangen die Kölner Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden im Sportpark Höhenberg.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.