+++ EILMELDUNG +++ Kölner „Cold Case“ Petra Nohl (†24) vor 36 Jahren ermordet – jetzt ist das Urteil da

+++ EILMELDUNG +++ Kölner „Cold Case“ Petra Nohl (†24) vor 36 Jahren ermordet – jetzt ist das Urteil da

Emotionen kochen hoch3. Liga: Gleich viermal Rot beim Südwest-Derby in Lautern

Mehrere Spieler des 1. FC Kaiserslautern und von Waldhof Mannheim beim Gerangel

Beim Drittliga-Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Waldhof Mannheim gab es am Samstag (11. September 2021) gleich vier Rote Karten. Hier rangeln gleich mehrere Profis miteinander.

Was für ein hitziges Südwest-Derby in der 3. Liga! Der 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim lieferten sich ein Duell mit zahlreichen Karten und vielen Emotionen.

Kaiserslautern. Hitziges Südwest-Derby in der 3. Liga! Am Samstag (11. September 2021) ging es beim Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim ausgesprochen farbenfroh zu: Gleich vier Rote Karten zeigte Referee Florian Heft (31)!

Letztlich erkämpften sich die Gastgeber in doppelter Unterzahl ein torloses Remis – auch, weil FCK-Keeper Matheo Raab (22) über sich hinauswuchs und gleich reihenweise Chancen der Gäste zunichtemachte.

3. Liga: Drei Rote Karten bei hitzigem Südwest-Derby

Nach 23 Minuten eskalierte die Situation erstmals: In der 23. Minute trat FCK-Mittelfeldspieler Kenny Redondo (27) Waldhof-Profi Hamza Sahgiri (24) von hinten um. Es kam zur Rudelbildung – und den ersten Platzverweisen. Redondo musste für sein Foul zum Duschen, aber auch Mannheims Sportchef Jochen Kientz (48) sah den Roten Karton, weil er unter anderem Schiri Heft am Arm gepackt hatte. Kientz musste auf die Tribüne.

Alles zum Thema 1. FC Kaiserslautern - Traditionsverein aus Rheinland Pfalz

Und noch in der ersten Halbzeit dezimierten sich die Lauterer ein weiteres Mal: Marvin Senger (21) holte kurz vor der Pause Adrien Lebeau (22) von den Beinen und musste nach seiner Notbremse ebenfalls vom Platz (41.). Und auch den vierten Platzverweis gab es noch vor der Pause: Ex-Profi Florian Dick (36), der beim FCK gerade eine Umschulung zum Sportfachwirt macht, wurde nach einem weiteren Gerangel auf die Tribüne. Sieben weitere Gelbe Karten zog Heft dazu noch aus der Tasche.

Profit konnten die Gäste derweil nicht aus der numerischen Überzahl schlagen: Die leidenschaftlich verteidigenden Platzherren mit dem starken Raab im Tor hielten sich am Ende schadlos und erkämpften sich den Punkt. Ex-FC-Profi Marco Höger (31) wurde bei den Mannheimern nach 67 Minuten ausgewechselt. (kos)