Ex-Klub verklagt FC Zoff um Köln-Juwel: Es geht um Millionen und eine Transfer-Sperre

Jaka Cuber Potocnik jubelt mit Justin Diehl und Tidiane Toure.

Jaka Cuber Potocnik (M.) jubelt mit Justin Diehl (r.) und Tidiane Toure, am 4. Dezember 2022 für die U19 des 1. FC Köln.

Sturm-Talent Jaka Cuber Potocnik wechselte vor einem Jahr ablösefrei zum 1. FC Köln. Nun hat Ex-Klub Olimpija Ljubljana Klage beim Fifa-Tribunal eingereicht, will eine Millionen-Summe sehen.

Nachwuchs-Stürmer Jaka Cuber Potocnik (17) sorgt als Kölns Top-Torjäger in der U19-Bundesliga für Furore – und nun für einen Millionen-Zoff vor Gericht?

Sein Ex-Klub NK Olimpija Ljubljana hat Klage beim Fifa-Tribunal eingereicht. Die „Sport Bild“ berichtet, dass die Slowenen für Potocnik satte 2,5 Millionen Euro Ablöse plus knapp 70.000 Euro Ausbildungsentschädigung sowie 7.200 Euro Schadensersatz vom FC fordern. Und sogar eine Transfersperre von zwei Wechselperioden für die Kölner!

Olimpija Ljubljana fordert Millionen-Ablöse vom 1. FC Köln für Potocnik

Aber der Reihe nach...

Das europaweit umworbene Offensiv-Juwel war am 31. Januar 2022 ablösefrei ans Geißbockheim gewechselt. Einen Tag zuvor soll seine Mutter den bis 2024 laufenden Vertrag bei Olimpija gekündigt haben. Verschiedene Vereinbarungen (Beförderung in die erste Mannschaft, individuelles Fitnesstraining) waren nicht eingehalten worden, so offenbar ihre Begründung.

Ljubljana wiederum wirft dem FC nun Anstiftung zum Vertragsbruch vor! Die „Sport Bild“ zitiert aus der Klage, Köln „muss an der Vertragsauflösung des Spielers beteiligt gewesen sein und ihn tatsächlich dazu veranlasst haben, seinen Vertrag zu brechen, um seine Karriere beim 1. FC Köln fortzuführen.“

Der Bundesligist sieht die Angelegenheit ganz anders, Potocniks Kündigung sei korrekt gewesen, heißt es. Zudem soll Sport-Geschäftsführer Christian Keller (44) den Slowenen neben der Ausbildungsentschädigung eine Ablöse in Höhe von 100.000 Euro angeboten haben. Diese Summe soll dem jungen Angreifer als Ausstiegsklausel zugesichert worden sein.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Das bestreitet Ljubljana und ruft 2,5 Millionen Euro auf, da Dinamo Zagreb im Dezember 2021 ein entsprechendes Angebot für Potocnik abgegeben haben soll. Das Urteil des Fifa-Tribunals wird bereits Anfang Februar erwartet.

Kölns Profi-Coach Steffen Baumgart (51) hatte zuletzt über den erst 17-Jährigen geschwärmt: „Das ist ein Junge, der im Kopfballspiel schon einen Schritt weiter ist – das muss ich mit meinen Jungs noch üben. Er bringt ganz viel von dem mit, was ein Stürmer mitbringen soll.“ Und zwar ablösefrei, davon ist der FC überzeugt! (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.