Bund schlägt Alarm Totalausfall bei russischem Gas befürchtet – was man jetzt dringend tun sollte

Überraschendes Geständnis Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ist heimlicher FC-Fan

9CD4FABA-B6CF-492B-810C-3E9E00D87105

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sympathisiert mit dem 1. FC Köln.

München – Das ist mal ein überraschendes Geständnis!

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (53) outet sich als heimlicher Fan des 1. FC Köln. Der designierte Kanzlerkandidat der Union ist hauptsächlich Anhänger von Bayern München, hat jetzt aber verraten, dass sein Herz auch immer ein Stück für den FC schlägt.

Markus Söder ist seit 1978 Sympathisant des 1. FC Köln

„Ich bin immer so ein kleiner Mini-1.-FC-Köln-Fan geblieben“, sagte der Politiker in einem Video, dass er der Kölner CDU für den Endspurt im Wahlkampf zur Kommunalwahl geschickt hat.

Alles zum Thema 1. FC Union Berlin
  • Kölns Dreikampf um Europa FC und Konkurrenz im Check: Trümpfe und Sorgen im Liga-Endspurt
  • Ex-Trainer tippt letzte Spieltage Friedhelm Funkel: So landet der FC am Ende auf Platz sechs
  • Leipzig schockt Union Siegtreffer in Nachspielzeit – nun reicht Platz sieben in der Liga für Europa
  • Kommentar zum Pokalfinale Lieber Fußball-Gott: Du weißt, was zu tun ist…
  • „Weil hier ist Leipzig“ Fans jubeln für Union Berlin und fliegen aus dem RB-Stadion
  • FC-Kommentar Duda-Aus, Modeste-Rüffel & Team-Kritik: Baumgart behält Euro-Durchblick
  • Kein Baumgart-Training Wegen Corona-Folgen: FC muss weiter auf Andersson warten
  • FC-Pressekonferenz Baumgart mit Vorfreude aufs Augsburg-Spiel: „Das durfte ich bisher noch nicht erleben“
  • FC-Gerüchteküche Ein Frankreich-Talent für Kölns Außenbahn?
  • Bundesliga-Saisonfinale Europa und Abstieg: Alle Entscheidungen im Überblick

Hintergrund der geheimen Sympathie: Der FC war 1978 der erste Deutsche Meister, an den sich der CSU-Mann als kleiner Junge erinnern kann. Söder: „Welcher Bayer würde das schon zugeben…“

Bayerischer Ministerpräsident schwärmt für Köln

Doch Söder schwärmt nicht nur für den FC, sondern auch für die Stadt Köln, wie er in dem Video verrät. „Köln ist eine faszinierende Stadt. Zwar weit von Bayern entfernt, aber die Lebensfreude, die Kraft und die Vitalität von Köln ist überall sprichwörtlich.“

FC Köln: Limnios kommt für 3 Millionen Euro von PAOK Saloniki

Markus Söder ist aber bei weitem nicht der einzige Politiker, der dem 1. FC Köln die Daumen drückt.

1. FC Köln hat eigenen Fanclub im Deutschen Bundestag

Der FC hat sogar einen eigenen Fanclub im Bundestag. Prominente Mitglieder der „Koalition Rut-Wiess“ sind Finanz-Staatssekretär Werner Gatzer und Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus (52).

Der verriet zuletzt, wie emotional er werden kann, wenn er am Wochenende seinen Effzeh verfolgt. „Wenn aus meinem Arbeitszimmer ein lautes Fluchen kommt, weiß meine Frau, dass der FC mal wieder in Rückstand liegt“, sagt Brinkhaus.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Dazu ist die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Katarina Barley (51) ebenfalls glühender FC-Fan. „Auch wenn ich nicht jedes Spiel sehen kann, fiebere ich immer mit“, sagte die Politikerin gegenüber EXPRESS.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.