Mega-Staus In NRW sind es aktuell über 360 Kilometer – besonders A1 und A3 betroffen

Ex-FC-Profi noch Zuschauer Kölns U21 trotzt Personalsorgen: Später Jubel gegen Oberhausen

Lukas Nottbeck spielt mit der U21 des 1. FC Köln gegen Rot-Weiß Oberhausen.

U21-Kapitän Lukas Nottbeck (am Ball) beim Heimspiel des 1. FC Köln gegen Rot-Weiß Oberhausen am 22. Januar 2022

Die U21 des 1. FC Köln ist erfolgreich aus der Winterpause zurückgekehrt. Trotz riesiger Personalsorgen setzten sich die Geißböcke in der Regionalliga West gegen Rot-Weiß Oberhausen durch.

Top-Start für die U21! Die Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Köln hat sich mit einem beachtlichen 1:0-Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen aus der Winterpause zurückgemeldet.

Dabei standen die Zeichen für Trainer Mark Zimmermann (47) alles andere als gut: Nach einem Corona-Ausbruch im Team gingen die Kölner extrem ersatzgeschwächt in die Partie gegen den Tabellenfünften. Zimmermann füllte seinen Kader am Samstagnachmittag (22. Januar 2022) mit U19-Akteuren auf, Verteidiger Riad Smajic und Mittelfeldakteur Pierre Nadjombe standen sogar in der Startelf.

Christian Clemens sieht FC-Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen

Dennoch bot Köln den Oberhausenern, die vor der Winterpause fünf ihrer letzten sieben Spiele gewonnen hatten, ein Duell auf Augenhöhe. Der FC ließ in Halbzeit eins ganz wenig zu, die beste Chance hatte RWO nach einem verlängerten Freistoß (45.).

Alles zum Thema Regionalliga
  • 1. FC Köln II geschlagen Bitterer K.o. kurz vor Abpfiff: Rot-Weiss Essen klettert auf Platz eins
  • Regionalliga-Paukenschlag Fortuna Köln und Trainer Alexander Ende trennen sich – das ist der Grund
  • Rabenschwarzer Abend Regionalliga-Joker erlebt bitteren 25-Sekunden-Auftritt
  • FC verlängert mit Eigengewächs Nadjombe: „Werde hart arbeiten, damit noch viele Highlights folgen“
  • „Dicht rangerutscht“ Nach Viererpack in der Regionalliga: FC-Coach Baumgart über Schwirten
  • Königsblaue Not Werden alle Saisonziele verfehlt? Schalke 04 feuert den nächsten Trainer
  • FC II ohne Profi-Unterstützung U17-Meister ragt mit Viererpack heraus und erzielt „Tor des Monats“
  • Ohne Profi-Unterstützung FC II verliert Verfolger-Duell – Schaub trifft doppelt
  • Von Real Madrid nach Köln Ex-FC-Profi beendet Karriere nach OP-Schock: „Harter und schwerer Kampf“
  • Vor Traum-Kulisse mit Fan-Prominenz Fortuna Köln rettet Punkt im irren Aufstiegs-Gipfel

Ganz bitter für die U21: Mit Noel Futkeu (26.) und Thomas Kraus (44.) mussten gleich zwei Offensiv-Spieler verletzt ausgewechselt werden. Als wären Zimmermanns Personalsorgen durch Corona nicht schon groß genug...

Auf der Tribüne drückte ein Ex-FC-Profi die Daumen, der bald aushelfen könnte. Der vereinslose Christian Clemens (30), der bereits seit einem halben Jahr mit der U21 trainiert. Das Kölner Eigengewächs spielt mit dem Gedanken, die Rückrunde in der Regionalliga zu verbringen.

Christian Clemens sieht das Regionalliga-Spiel 1. FC Köln gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Christian Clemens beim Regionalliga-Spiel 1. FC Köln gegen Rot-Weiß Oberhausen am 22. Januar 2022

Nach dem Seitenwechsel wurde es nach einem Freistoß der Gäste erneut gefährlich: Flanke Heinz, Kopfball Öztürk – Glanzparade Roloff! Der FC-Keeper verhinderte das 0:1 (54.).

Ricardo Henning schießt 1. FC Köln zum Sieg

RWO wollte den Druck erhöhen, doch Köln hielt weiter stark dagegen, trat Mitte der zweiten Halbzeit auch selbst wieder vermehrt offensiv in Erscheinung. Akalp ließ per Solo mehrere Gegenspieler stehen, dribbelte sich von links in den Strafraum, scheiterte aus spitzem Winkel aber an Keeper Heekeren (76.).

Dann kollektiver Jubel im Franz-Kremer-Stadion! Nach genau 88 Minuten schob Ricardo Henning eine flache Hereingabe von links zum 1:0-Siegtreffer ins Tor. Direkt nach Wiederanpfiff rettete Roloff auf der Gegenseite noch mal stark – die letzte heikle Situation. Köln bleibt mit dem Erfolg Siebter, allerdings nur noch drei Punkte hinter Oberhausen.

Kommenden Samstag (29. Januar 2022, 14 Uhr) ist der FC dann in Uerdingen zu Gast. Das Hinspiel gewann Köln spektakulär mit 8:2. Das Tabellenschlusslicht hat in dieser Saison neun Zähler gesammelt, steht aber offiziell bei null, da dem KFC aufgrund der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens genau neun Punkte abgezogen wurden. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.